Ich erhalte regelmäßig Zuschriften, die mir alle auf eine wirklich liebevolle menschliche Art mitteilen, dass meine Arbeit wertvoll ist. Und nicht selten, dass ich einer der wenigen bin, die die Dinge beim Namen nennen. Das fühlt sich auch gut an. Aber leider ist das nichts, worauf ich stolz wäre . . .

Denn es zeigt deutlich, wie krank unsere Gesellschaft schon ist. Wenn es schon eine Art Seltenheitswert hat, über die Dinge zu sprechen die uns ALLE am meisten interessieren sollten. Natürlich, dass was ich zum Ausdruck bringe in meiner Arbeit, ist nicht beliebt bei den Kräften die uns beherrschen. Sonst würden wir nicht so einer monströsen Zensur unterliegen.

Aber nach momentaner Gesetzeslage ist es doch so, dass wir NOCH das Recht haben diese Dinge frei zu äußern. Und ein großer Teil meiner Videos beweist, dass dies nicht mehr lange der Fall sein wird, da schon die entsprechenden Gesetze im ganzen Westen in den einzelnen Ländern angesprochen wurden, und sogar durch die Vereinten Nationen weltweite Gesetze geschaffen werden sollen. Ebenso durch die EU, wie gezeigt im Beispiel von Katharina von Schnurbein.

Und was man in Bezug auf „Leugnung“ des sogenannten Klimawandels in der Pipeline hat, sollte jedem zu denken geben. Denn die Experten die von unseren bunten Regierungen beauftragt werden, sehen darin eine psychische Störung. Probleme mit der Wahrnehmung von „Realitäten“ zu haben.

Und darauf sollen drastische Maßnahmen folgen. Denn Subjekte die sich der Globalen Ordnung nicht unterordnen wollen, gefährden nach der Expertenmeinung ein solides Wachstum der Gesellschaft.

Im Klartext ist hier aber etwas ganz anderes gemeint. Es geht dabei nicht ums Klima, sondern einen weiteren Weg zu schaffen um Menschen zu regulieren und aus der freien Gesellschaft auszuschließen. Wobei mit frei deren Konstrukt von freier Gesellschaft gemeint ist, was immer mehr die Züge einer Freiluft Haftanstalt annimmt.

Ich fasse mal kurz den Status zusammen.
Man dämonisiert alles, was uns aus dieser misslichen Lage befreien könnte.

Nationalismus wird permanent schlechtgemacht, und mit Dingen assoziiert die damit nicht das Geringste zu tun haben. Bei den NDB’s ( Nicht denkende Bürger ) kommt dank der täglichen Propaganda von allen Seiten nur das an:

Nationalismus > Holocaust > Mörder = Nazi

Zumindest gilt das für Deutschland und fast den gesamten Westen.
Für andere Gefilde gelten nämlich andere Regeln als für den Westen.

Südafrika
Nationalismus > Kommunismus > Anti Weiss = Freie Menschen die ein Recht haben auf ihr Land.

Israel
Nationalismus > Rein jüdischer Staat > Apartheit > Rassismus = Opfer, dass das Recht hat sich selbst zu verteidigen.

Das und nichts anderes ist in groben Zügen die öffentliche Wahrnehmung der angesprochenen NDB’s. Und so und nicht anders wird es von Medien, Politik und Nicht Regierungs Organisationen auch tagtäglich propagiert.

Wie absurd ist dieser Zustand? Wie kann es denn angehen, dass hier für jeden nach Belieben andere Regeln gelten? Vor allem wenn dabei immer die gleichen benachteiligt werden und dämonisiert werden.

Wenn Israel mit Gewalt sich Land aneignet und damit gegen jedes Recht verstößt, dass für alle anderen zu gelten hat, dann nennt man das: „Das Recht sich selbst zu verteidigen“.

Die Menschen im Westen gehen nicht mit Gewalt vor, aber uns nennt man Rassisten und Islamophob und weiß der Himmel noch was für welche Phob’s man inzwischen in der Palette hat. Und das hier nichts so läuft wie es sollte, zeigen auch meine letzten Filme überdeutlich.

Es geht alles, wirklich alles an den Menschen vorbei. Zumindest vermittelt man uns diesen Eindruck. Der sich leider auch im alltäglichen Leben dann bestätigt. Nicht selten stößt man auf eine Form der Ignoranz, die einen entweder wütend macht oder verzweifeln lässt. Die pure Verweigerung für jegliche Information die das Weltbild ins Wanken bringen könnte. Teilweise mit unglaublich bösartigen Gegenreaktionen. Aus meiner Sicht ein klares Anzeichen für einen erkrankten Geist.

Denn indoktriniert wurden wir schließlich alle. Es ist der gesunde Menschenverstand und Logik, der Menschen anfangen lässt Dinge zu hinterfragen. Und nicht blind jeder vorgesetzten Autorität zu vertrauen. Ich frage mich ohnehin worauf dieses blinde Vertrauen beruht.

Wo in den letzten 70 Jahren, hat im Westen auch nur eine Regierung so gehandelt, dass man ihr auch Vertrauen entgegenbringen könnte? Versprechen bekommt man viele zu hören und einen Haufen toller Slogans. Aber es wird nichts eingehalten. Und der größte Schwachsinn wird als optionsloser Sachzwang verkauft. Eingehalten und gelöst wird und wurde gar nichts.

Und die Medien? Wo haben die denn unser Vertrauen verdient? Mit was denn? Wie oft kann man sie in einer Woche der Lüge und Propaganda überführen? Unzählige Male.

Trotz all dieser Tatsachen, gibt es Menschen die alles ablehnen. Die stur ihrer Programmierung folgen und auch weiterhin nichts in Frage stellen. Diese Menschen können wir nicht erreichen. Es ist völlig sinnlos. Es ist zeitraubend und kann unter Umständen viel Energie kosten. Aber es bringt nichts. Ich weiß bei Menschen meist in den ersten Minuten, ob sie fähig sind sich den Dingen zu stellen oder nicht.

Videos sind gut für Details um sich in kurzer Zeit neues Wissen anzuschaffen. Aber sie erreichen nicht die Leute da draußen. Entweder ist es ihnen egal, oder sie stehen zu nahe bei ihrem einfachen Narrativ, dass sie nicht ankratzen wollen.

Wir werden diese Leute erst zum Nachdenken bringen, wenn sie es überall sehen. Sie werden es erst anfangen zu begreifen, wenn es quasi an jeder Wand steht. Wenn es unmöglich sein wird nicht damit konfrontiert zu werden, dass hier etwas ganz massiv nicht stimmt.

Und dafür können nun mal nur diejenigen sorgen, die sich darüber im Klaren sind.

Leider gibt es einige, die ihre Reichweite nicht nutzen um den Menschen diese Klarheit zu verschaffen, sodass sich unsere Zahlen rasch mehren. Ich habe vor einigen tagen entdeckt, dass Trolls of Vienna nun auch auf Telegram ist. Seine Mitglieder dort haben in wenigen Tagen an der Zahl so viele erreicht wie ich in zwei Monaten. Ich kenne Oliver ja mehr oder weniger persönlich. Daher war ich neugierig was er so postet. Ich kann es nicht anders beschreiben als zu sagen, dass mich ein Gefühl der Enttäuschung überkommen hat.

Kein Rosa Elefant und dann ein Post zu einer Q Gruppe die Trump als Heilbringer zelebriert. Das hätte ich jetzt am allerwenigsten erwartet. Aber gut. Einige meiner Abonnenten haben versucht wichtige Infos von mir bei anderen Kanälen zu hinterlassen. Wie zum Beispiel bei Janich. Mit dem Ergebnis das man die Posts gelöscht hat, oder sogar der Zugang verweigert wurde.

Ich lasse bei mir im Telegram Chat bis auf unnötige Darstellungen von Gewalt eigentlich jede Information zu. Ich frage schon mal nach wenn mir etwas suspekt ist. Aber verbiete ich den Leuten es diese Infos zu posten? Nein, tue ich nicht. Wie könnte ich? Wie kann ich mich für freie Rede einsetzen, aber alles verbieten was mir nicht passt?

Aber genau das machen sehr viele, die sich angeblich für Wahrheit und Freiheit einsetzen. Und es sind genau diese, die auch sehr gut von ihrem zahlenden Publikum leben. Und wie ist es zu beurteilen, dass diese Leute sich „neuer“ Information so gar nicht aufgeschlossen gegenüberstellen? Oder man sogar noch direkt Hetze gegen jene betreibt, die diese Dinge offen ansprechen.

Janichs Einkünfte sollen wohl nach seinen eigenen Angaben, die sich durch seine Premium und Abo Preise ergeben, um die 20.000 Euro monatlich bewegen. Im schlechtesten Falle aber mindestens die Hälfte. Nicht schlecht für jemanden der auf den Philippinen sitzt und sich mit einem Haufen Halbheiten ein Aufklärer und Patriot nennt. Der selbst das angehende Geo Engineering zurückweist und von freier Rede nur so viel hält, wie die Leute die er angeblich kritisiert.

Ich bin auch nicht jedermanns Meinung. Ganz sicher nicht. Und ich finde sicher auch klare Worte etwas oder jemanden zu beschreiben. Aber ich lasse mich nicht zu Definitionen wie „Arschloch und Wichser“ hinreißen. Weder förderlich noch hat das Niveau. Derlei Beschriftungen für Charaktere gestehe ich Kommentatoren zu, aber nicht Berichterstattern.

Bleiben wir mal bei dieser Kaste, oder wie immer man dieses Betätigungsfeld auch bezeichnen möchte. Da wo offiziell Journalismus draufsteht, sollte eigentlich Aktivist stehen. Die Politik macht da auch keinen Unterschied. Denn im Prinzip sehen wir nur Aktivismus der letztendlich immer die gleiche Haupt Agenda verfolgt. Gleich wie sich Parteien offiziell aufstellen.

Aber wie gesagt, die werten Kollegen an Aufklärern und alternativen Journalisten. WO stehen diese? Aber zuvor vielleicht, wo stehen wir denn eigentlich so als Menschheit und als Volk? Aus all den zur Verfügung stehenden Fakten, kann das Urteil nur eines sein:

Wir stehen am Abgrund wie noch nie zuvor.
Und ohne das ganze Programm jetzt wieder erneut erklären zu müssen was damit gemeint ist, ist die Frage wo unsere alternativen Kollegen und Portale stehen, wirklich von Bedeutung. Denn alle Fakten zeigen klar, dass uns Zeit und auch Optionen langsam ausgehen.

Und dennoch bleiben alle diese Leute bei den Symptomen. Und kommen entweder mit Teil aussagen oder sogar mit totalem Nonsens, der keiner ernsthaften Überprüfung standhält. Da sie das Problem nicht benennen, kommen natürlich auch keine Konzepte für Lösungen oder sinnvollen Aktivismus der auch in die richtige Richtung geht.

Wenn man eine Checkliste machen würde im deutschsprachigen Raum, wie würden die meisten da wohl abschneiden? Wer benennt in voller Konsequenz die folgenden Punkte? Damit meine ich bis zum Ursprung zurück. Denn ohne Ursprung ist die Information nutzlos.

Migranten Krise – Behandeln viele, aber wer sagt wo sie herkommt, wer sie finanziert?
Moral Verfall, Gender Wahn, LQBTQ – Beklagen auch viele, aber erklären sie wer das fördert?
Geldsystem und Medien – Kritisiert wird ständig daran. Aber wird auch genannt wieso man so handelt und wem all die hübschen Werkzeuge zur Manipulation gehören?
Zensur Wahn – Da beschweren sich sogar die, die nicht zensiert werden. Aber erläutern sie auch den eindeutigen Ursprung der weltweiten Zensur?
Gesetze die sich eindeutig gegen die einheimische Bevölkerung richten – Da sieht es schon richtig dünn aus. Das behandelt nämlich so gut wie niemand. Das wird meistens gleich gar nicht erwähnt. Außer den Artikeln zur weiteren Zensur durch EU, hat man sich hier auch schön bedeckt gehalten und ebenfalls den Ursprung ganz im Verborgenen gelassen.
Die Lobby – Wer erwähnt die unzähligen Nicht Regierungs Organisationen nebst Absicht und Herkunft?

Und das wichtigste:
Die Anti Weiss Agenda – Wer berichtet überhaupt darüber? Und wenn, dann auch im vollem Umfang?

Und wer bietet einen internationalen Blick auf all diese Dinge? Die dem Zuschauer, Leser, Zuhörer deutlich machen, dass die gleiche Agenda weltweit von den gleichen Leuten voran getrieben wird. Der die Verbindungen aufzeigt. In der Vergangenheit und in der Gegenwart?

Und wer arbeitet die Informationen so auf, dass sie von jedem verstanden werden können? Oder so auf, das sie bequem per Video zu konsumieren sind?

Und jetzt nehmen wir mal all die Leute die diese Szene so bereichern, oder sich von ihr bereichern lassen. Wenn man die gerade aufgezählte Check Liste anwendet, welcher von den zum Beispiel folgenden Namen bleibt am Ende stehen?

Spiele mal „Die Reise nach Jerusalem“ mit den verfügbaren Größen der alternativen Szene und dieser Check Liste. Wer wird am Ende noch einen Stuhl haben?

Hagen Grell, Ken Jebsen, Alles Schall und Rauch, Schrang, Unblogd, Tim Kellner, Oliver Flesch oder Hut Kollege und Namensvetter Janich? Und was es da sonst noch für Experten und Patrioten so gibt.

So wie ich das sehe, müssen die meisten die namentlich genannt sind, ihren Hut schon nehmen bevor die Liste überhaupt wirklich interessant wird. Zumindest wenn wir fair spielen und bei der Wahrheit bleiben. Aber da draußen in der „Realität“ sieht das anders aus.

Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd sagt man. Das ist leider nicht ganz unbegründet diese Redensart zu pflegen. Aber der Spruch sollte weitergehen. Denn er braucht das schnelle Pferd nur, weil er der einzige oder einer der wenigen ist der sie spricht. Würden sich genügend die Ehre geben die Wahrheit zu sprechen, dann bräuchten wir keine schnellen Pferde.

Wenn ich diese Checkliste bei mir selbst anwende, dann stehe ich, wenn ich auf das bisher publizierte zurückblicke, nachweislich gut da. Ich will nicht sagen das ich der Einzige wäre der sich bei der Liste gut machen würde. Das schlimme daran ist, ich bin sogar noch jemand der eine gewisse Reichweite hat. Und ich empfinde sie selbst als höchst bescheiden, wenn man so den Raum Deutschland, Österreich und Schweiz im Auge hat.

Aber die wenigsten die den Rosa Elefanten in all seinen Varianten nennen, haben so etwas wie Reichweite. Und nicht alle davon sind dazu in der Lage es Massengerecht aufzuarbeiten. Oder die Essenz zusammenzufassen, um einen 5 Stunden Vortrag zu vermeiden.

Ohne arrogant klingen zu wollen, wage ich zu behaupten, dass ich sämtliche Punkte und Kriterien erfülle. Das dem so ist, bestätigen mir immer wieder Zuschriften und Kommentare. Aber dennoch, sind nicht die Herren Grell und Co diejenigen die ihren Hut nehmen müssen, auch wenn sie jede Reise nach Jerusalem verloren haben.

Nein. Es sind Leute wie ich die dazu genötigt sind, diese Arbeit „nebenbei“ zu erledigen. Klar, keiner zwingt mich dazu. Ich kann es ja auch einfach lassen und all den Experten das Feld überlassen. Wird sich schon irgendwie, irgendwo, irgendwann regeln. Hat Nena ja schon gesagt.

Aber dann lese ich die Briefe, wo mir Leute so sehr danken für das was ich sage und tue. Sie mich bitten nicht für jemand anderen zu arbeiten, damit meine wichtige Stimme erhalten bleibt. Weil sie einer der wenigen, und nach Meinung einiger Zuschriften, sogar die einzige ist wie oben beschrieben.

Und ich schaue auf mein Land und alles was mir lieb und teuer ist, und weiß das es verloren ist, wenn wir nicht dafür kämpfen. Komme was wolle. Und ich kann nicht von anderen verlangen, was ich nicht selbst bereit bin zu tun. Also, natürlich kämpfe ich weiter. Aber im Moment muss ich zugeben, bin auch ich verzweifelt. Nicht weil ich nicht an einen glücklichen Sieg und reale Wende glauben würde. Wenn das so wäre, würde ich mir inzwischen alles schenken nach fast 20 Jahren mit „guten Beispiel voran gehen“.

Ich weiß sogar sehr genau was zu tun ist. Aber was nutzt das alles, wenn es nur so wenige sind die diese Arbeit weitergeben. Und noch weniger dieser an der Zahl sind, die auch Sorge tragen, dass ich in der Lage bin diese Arbeit zu verrichten, so wie es die Lage auch erforderlich macht. Es nutzt niemandem etwas eine Info erst in 12 Monaten zu hören wenn sie jetzt viral gehen muss.

Jeder kann meine Patreon Seite einsehen. Dort ist für jeden ersichtlich was ich an fester monatlicher Unterstützung bekomme. Davon gehen noch ein paar Gebühren für Patreon ab und 20 Dollar für 2 Leute die ich meinerseits mit jeweils 10 Dollar monatlich unterstütze. Dann habe ich noch eine monatliche Zahlung direkt über Paypal von 20 Euro. Wenn alles abgezogen ist, bleiben 164,00 €.

Aber über die Monate, besonders als der Hauptkanal auf YT noch bestand, hatte ich einige Leute die mir unregelmäßig auch verschiedene Beträge zugesendet haben. Von 5 Euro bis 500 Euro. So sind meine Produzenten zustande gekommen. Aber niemand hat mir das Geld gesendet, weil er gerne seinen Namen im Video sehen wollte. Manch einer hat bis heute kein Wort mit mir gewechselt.

Aber viele haben mir neben Geld auch viele ermunternde Worte gesendet. Im Oktober haben neben den Patrons noch weitere 6 Menschen mich unterstützt. Alle sehr großzügig. So kamen insgesamt etwas über 800 Euro zusammen. Wobei der Löwenanteil mit 500 Euro bei einer Spende lag. Und jedem einzelnen bin ich immer wieder dankbar. Ob er 2, 5 oder sogar 500 Euro spendet.

Und unabhängig von der Höhe dieser Beträge, sind es fast immer die gleichen Namen die ich sehe. Das freut mich, und macht mich gleichzeitig auch traurig. Ich bin freudig über den Support und die lieben Worte. Aber finde es traurig, dass alles an diesen wenigen Leuten hängen bleibt.

Einige meiner Videos haben wenigstens 50.000 Aufrufe oder mehr gehabt. Weit über 11.000 Abonnenten insgesamt auf YT. Jedenfalls bis zur Löschung. Auf anderen Kanälen haben sogar manche meiner Videos als ich das letzte Mal geschaut habe, über 170.000 Aufrufe gehabt.
Ich bekomme viele Anfragen, ob ich nicht dieses oder jenes Video in Deutsch übersetzen könnte. Oder warum ich keine Live Sendungen mehr mache. Warum ich keine Videos über dies oder das mache. Warum manche meiner Videos nicht mehr verfügbar sind. Warum ich nicht mit dem und mit jenem zusammen arbeite. Wieso ich nicht auf dieser oder jener Plattform bin. Und warum ich nicht auf Mails antworte.

Ich meine, all das neben den Dingen die ich die ganze Zeit sichtbar für jeden tue. Ich will das jetzt nicht aufzählen. Ist eh schon so lange das ganze Ding hier. Ich will mich auch nicht wiederholen was ein Video wie ich sie mache, für ein Zeitaufwand und Arbeit sind.

Versteht mich hier nicht falsch. 800 Euro sind viel Geld. Und sie helfen sehr. Aber zum einen, weiß ich nie was wirklich kommt. Und auf 170 Euro kann man nichts aufbauen. So ist es jeden Monat ein Lotterie Spiel. Denn jede Minute die ich hier investiere, ist eine Minute in der ich erst einmal nichts verdiene. Und wenn ich 20 Tage investiert habe, dann reißen mich auch 800 Euro nicht raus. Bisher ging das Spiel aber dennoch gut, da ich mich eingeteilt habe und jede größere Investition gescheut habe. So konnte ich bisher auch von Spenden noch zehren, die bereits vor Monaten geleistet wurden.

Jetzt bin ich am Ende dieser Reserven angekommen. Es ist meine eigene Schuld natürlich. Ich hätte meinen Fokus auf meinen eigenen Erhalt legen sollen. Während des Schreibens dieses Artikels, hat das I und das Groß und Klein schreiben auf der Tastatur aus unerklärlichen Gründen etwa 500 Male versagt, und funktionierte dann wieder. Seit 1981 habe ich Computer Erfahrung. Und so etwas in der Art habe ich noch nie erlebt. Warum sage ich das? Weil es das nicht spaßiger gemacht hat diesen Artikel zu schreiben, und es jetzt geschätzte 2,5 Stunden länger gedauert hat das zu schreiben. Und man das Gefühl bestätigt bekommt, dass einfach nichts mehr funktionieren will.

Und ja, ich glaube es macht mich ungehalten wenn ich doof da stehe, obwohl ich tue was ich kann. Während andere alles Mögliche machen, außer das was nötig wäre und ein relativ lockeres Dasein dabei zubringen. Nein, das ist kein Neid. Es ist nur schwer zu verstehen. Wie gesagt, es ist nur meine eigene Schuld. Niemand hat mich gezwungen.

Aber ich weiß nicht aus was ich derzeit genügend Energie ziehen kann, um auf ausreichend Hochzeiten zu tanzen um meiner Grund Existenz gerecht zu werden, und all diesen Spaß hier zu bewerkstelligen. Vielleicht ändert sich das ja auch wieder in Kürze. Oder unsere Kollegen bekommen einen Geistesblitz und fangen an das richtige von ihrer Kanzel aus zu predigen

Würde sich beides wie ein kleines Wunder anfühlen ehrlich gesagt. Wobei ich noch eher das erstere annehmen würde als das zweite. Auch was die Bereitschaft anbelangt für Aktivismus oder der kleinsten Rücksendung. Zu sehen auf Donnersender. Torsten Donnersteins Video über de Spendenlokis hat über 60.000 aufrufe. Aber dennoch hat er seit heute sogar weniger Abonnenten als ich. Und ich habe dort ganze 229. Und bin damit die traurige Nummer Eins auf Donnersender.
Es scheint als ob die Dinge die Unterstützung verdienen, nicht die Aufmerksamkeit bekommen die sie vielleicht haben sollten. Egal in welcher Form es auch nötig ist. Wenn in der ganzen Zeit nur so wenige Menschen die Tätigkeit von Leuten wie mir als notwendig erachten, dann ist sie vielleicht auch gar nicht notwendig. Oder die Zeit ist nicht reif dafür. Mein persönliches Gefühl sagt etwas völlig anderes. Aber würde man das alles so beurteilen wie unsereins, dann würden wir wohl nicht n dieser Situation stecken. Mal gespannt wann die Leute realisieren das ihre Gurus ihnen nur Kaffeesatz servieren. Aber dann wird der Drops wohl schon gelutscht sein.

Mein letzter Nerv ist durch diese Albtraum Tipperei, die an und aus geht nach Belieben, jetzt absolut durchtrennt. Keine Ahnung wie das alles weitergehen soll. Ich wünsche uns allen das Beste.


SOLSBURY HILL – Peter Gabriel

Climbing up on Solsbury Hill
I could see the city light
Wind was blowing, time stood still
Eagle flew out of the night
He was something to observe
Came in close, I heard a voice
Standing, stretching every nerve
Had to listen, had no choice
I did not believe the information
Just had to trust imagination
My heart going boom, boom, boom
„Son“, he said, „grab your things, I’ve come to take you home“

To keep in silence I resigned
My friends would think I was a nut
Turning water into wine
Open doors would soon be shut
So I went from day to day
Though my life was in a rut
‚Til I thought of what I’ll say
Which connection I should cut
I was feeling part of the scenery
I walked right out of the machinery
My heart going boom, boom, boom
„Hey“, he said, „grab your things, I’ve come to take you home“
(Hey, back home)
When illusion spin her net
I’m never where I want to be
And liberty she pirouette
When I think that I am free
Watched by empty silhouettes
Who close their eyes but still can see
No one taught them etiquette
I will show another me
Today I don’t need a replacement
I’ll tell them what the smile on my face meant
My heart going boom, boom, boom
„Hey“, I said, „you can keep my things, they’ve come to take me home“

4 Kommentare
  1. Bruder Kralle
    Bruder Kralle sagte:

    Das Verzweifeln bleibt nicht aus, weil die Lage tatsächlich hoffnungslos erscheint und man schon im engsten Kreis immer wieder scheitert, wenn es um sachliche Aufklärung oder Inspiration zur Bewusstwerdung der Lage geht. Dann muss man sich daran erinnern, dass man letztendlich nur das tun kann, was aus dem individuellen Rahmen an Möglichkeiten eben möglich ist und dass das GUT IST und auch nur das zählt.
    Es ist ein ziemlich krasser Film, den wir hier erleben, Andreas, und wir können uns diesem vorerst nicht entziehen. Also wie holen wir uns nun aus der Hoffnungslosigkeit zurück?
    Indem wir die Scheiße eben rocken, zur Hölle, komme da was wolle – Walking Dead! ^^
    Was anderes bleibt uns so wie so nicht übrig. So ungefähr hol ich mich immer wieder raus.

    Ich klopf‘ Dir mal kräftig auf die Schulter, alter Kämpfer … Und mach mal eben bitte ein bisschen lauter, Mann!
    >>> https://www.youtube.com/watch?v=15FfWj11uys

    (Ich hab übrigens und komischerweise ähnliche Tastaturprobleme wie Du – sitze gerade an einem anderen Rechner)

  2. Pit
    Pit sagte:

    Mein PC spinnt auch wenn ich auf deiner Seite bin , aber was soll das schon , habe schon viel Erfahrung gesammelt in den 50zigern , (Schule) als Erstklässler , mein Vater hatte mir ein anderes Weltbild beigebracht als das der Lehrer , die Folge war , richtig , Prügel , oha da waren die ( Lehrer ganz groß drinn ) .
    Also hat sich nichts verändert , bis heute……

    Viele Grüße !!

  3. Buttom
    Buttom sagte:

    Die Menschen im Allgemeinen wollen sich nicht mit der Wahrheit und dem rosa Elefanten beschäftigen oder gar nur in diese Richtung schauen, denn das würde Konsequenzen nach sich ziehen.
    Da müsste man sein Leben ändern was anstrengend wäre und man bräuchte eine gehörige Portion Mut seine Verfehlungen einzugestehen, erst recht als öffentliche Person.
    Mut ist eine selten gewordene Tugend.
    Dann doch lieber bequem auf der Couch liegen, die Arme verschränken und/oder Halbwahrheiten posten, zahllose sinnlose Interviews und Vorträge veröffentlichen und massentaugliche Video’s schneiden.
    Die Macher sind nicht besser als ihre Konsumenten.
    Es ist so schade.

    Schade auch, dass deine Arbeit so schlecht honoriert wird. 165€ mtl ist wahrlich dünn. Ob da eine neue Tastatur drin ist?

    Alles Liebe und danke für deine wertvolle Arbeit
    Bottom

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar