Ich bin wieder da. Aber bekommt es auch jeder mit? . . .
Aufs Neue . . .
2017 habe ich in einer Live Sendung gesagt, dass wir uns wohl daran gewöhnen müssen ständig weiter zu ziehen, um die Wahrheit beim Namen nennen zu können. Youtube war zweifelsohne der Nukleus der Video Plattformen.

Es wird auch weiterhin existieren, aber es ist unnütz geworden. Und eigentlich bin ich ganz froh darüber, jetzt mit meinen Videos an einem Ort zu sein, wo ich mir nicht die Hälfte der Informationen verkneifen muss, weil es sonst Gefahr läuft geflaggt oder gelöscht zu werden.

Die Reichweite ist natürlich mit löschen von „From Truth And Other Lies“ dahin. Was ja die Absicht der Löschungen ist. Die Reichweite zerstören und das Einkommen nehmen.

Meine Kanäle waren nie monetarisiert. Alles was ich bekomme, ist freiwillige finanzielle Unterstützung. Mit dem Tag der Löschung von FTAOL, ist diese plötzlich wie eingefroren. Ich frage mich, ob meine Unterstützer mich wohl wiederfinden werden? Wir werden sehen. Vielleicht schreibe ich sie alle einmal an.

Ich habe mich verändert. Nicht menschlich gesehen. Auch nicht meine Überzeugungen. Aber mein Wissen, kombiniert mit den Ereignissen in diesem bisherigen Jahr . . . dass hat etwas mit mir gemacht. Es hat mein Wesen in einen Organismus verwandelt, der sich ständig im Kampfmodus befindet. Wie eine Maschine die sich nicht abstellen lässt. Ich kann es nicht stoppen.

Seit 9/11 habe ich den größten Teil meines Lebens mit diesen Dingen verbracht. Aber nie war es wie heute. Manchmal bin ich während dieser Zeit fast zugrunde gegangen an der Schlechtigkeit dieser Leute. Und einmal musste ich mich so weit davon zurückziehen, dass ich nichts mehr davon sehen oder hören konnte. Das kleinste bisschen hat mich schon so aggressiv gemacht, dass ich mich selbst nicht mehr leiden mochte.

Heute ist das völlig anders. Vielleicht auch weil ich wegen meiner beiden Infarkte gelernt habe mich nicht aufzuregen. Na ja, meistens jedenfalls. Heute betrachte ich diesen Kampf mit einer professionellen Distanz. Andere würden sagen Kaltblütig und berechnend. Das bin ich, und bin es auch nicht. Es kommt immer darauf an, wer oder was.

Wir stehen ja nicht einem Problem gegenüber. Es sind viele.
– Zerstörung der Nationen
– Zerstörung der Weissen Rasse
– Zerstörung des Christentums

Ohne diese „Zutaten“, wird diese Welt und alles was gut ist zerstört sein.
Wie die Hölle auf Erden.

Wenn man das verhindern will, dann behält man besser einen klaren Kopf.
Aber ich muss nicht warten, bis sich alles in Scheisse transformiert hat, und man uns wie Freiwild jagen „darf“. Für mich ist die Welt schon lange nicht mehr wirklich schön. Wie schön hätte unser aller Leben sein können, ohne diese ständigen Machenschaften die wirklich nur schlechtes im Sinn haben?

Das malt man sich besser gar nicht erst aus. Besser ist es für das eigene Seelenheil, sich eine Zukunft vorzustellen ohne dieses fehlgeleitete Verbrecherkartell der Weltenzerstörer.

Keiner von uns weiß wie viel Zeit ihm beschert wird. Meine Schwester starb mit 18 Jahren an Leukämie. Mein Bruder starb elendig mit 49 an Krebs. Mein Mutter mit 55 an einem Infarkt. Und mein Vater wurde auch nur ganze 59. Er starb alleine in einem Abstellraum. Wie ein alter Staubsauger der nichts mehr wert ist.

2015 starb mein bester Freund. Mein Hund Tango. 15 Jahre lang waren wir kaum eine Minute getrennt. Ich vermisse ihn an einem jeden Tag. Aber sein Geist ist immer präsent. Und er ermahnt mich jeden Tag, so zu sein wie er es war. Das Absolute Gute. Keinen Funken Bosheit in sich.

Gar nicht so leicht in dieser Welt, die vor Ungerechtigkeit nur so strotzt.
Ich hatte noch nie solche Schwierigkeiten, meine Gedanken diesem ganzen Irrsinn zu entziehen. Es gibt nur wenig Gelegenheiten, wo ich all das ablegen kann. Wo ich mal nicht darüber nachdenke wie man etwas am besten erklärt, oder wie man mehr Menschen erreichen könnte.

Es vergeht kein Tag, wo ich nicht ein Video produzieren könnte. Ich meine damit nicht wirklich neue Symptome von Dingen die längst klar sind. Ich meine Dinge, die in Kette gesehen ziemlich klarmachen, wie hier an den Reglern gedreht wird um möglichst schnell zum Dystopia zu gelangen.

Ich sehe es fast als unterlassene Hilfeleistung diese Dinge nicht zu zeigen.
Und dann habe ich oft das Dilemma, das ich die Priorität dahin lege wo mein Herz es sagt. So kommt man dann auch des Öfteren in Zeitnot, weil auf der anderen Seite etwas liegen geblieben ist, was einem wieder Einkommen bescheren würde.

Das Problem ist dabei, ich schaue mich um und stelle fest das es kein anderer im deutschsprachigen Raum tut. Dann fühle ich mich erst recht verpflichtet. Aber irgendwas leidet immer. Zu wenig Schlaf, zu wenig Geld, zu wenig Zeit für alltägliches.

Als ich die Videos zu Nuoviso und Janich gemacht habe, schrieb jemand ich wäre ja bloß neidisch. Weil diese mehr Zuschauer hätten als ich. Neid würde ich das jetzt nicht nennen. Ich sehe das viele Leute viel Geld jeden Monat erhalten, und nicht tun und nicht sagen was nötig ist.

Und ja, ich stelle mir oft vor welche Freiheiten ich hätte, wenn mir derartige Unterstützung zu Teil werden würde. Was ich alles ohne schlechtes Gewissen zu haben produzieren könnte, welche Aktionen ich draußen im realen Leben umsetzen könnte, wichtige persönliche Kontakte vertiefen könnte . . .

Also alles Dinge die diese wenigen Damen und viele Herren eben nicht tun und nicht aussprechen. Wenn ich mir als Beispiel Hagen Grell ansehe. 70.000 Euro soll nicht gereicht haben für seine neue Plattform. Er hätte die gleiche Summe noch einmal beigesteuert.

Keine Ahnung wo er neben seiner YT Tätigkeit noch so viel Geld macht, dass er mal eben noch 70.000 dazu schießt. Ich könnte nicht mal 700 dazu schießen. Über 70 können wir mal reden. Also 140.000 Trommelstöcke für eine Plattform, die keine Videos lagern kann, sondern nur YT Videos einbindet.

Da ich ein Fachmann für Websites bin . . . what the f . . . ?
140.000 ??? Das ist sowas von dreist, da fehlen einem jetzt wirklich mal die Worte.

Also das ist jetzt echt mal voll grell Herr Grell.

Mit 140.000 Euro hätte ich umgesetzt:

1. Eine High Tech Plattform die Videos lagern kann und die Option einer geschlossenen Online Gemeinschaft bietet zum regen Informationsaustausch und Aktivismus.

2. Jede notwendige Information zur Aufklärung produziert zu haben, egal ob als Film, Ton oder Dokument.

3. Notwendige Hard und Software für ein professionelles News Studio Netzwerk.

4. Web Radio zur zusätzlichen Verbreitung.

5. Monatliches gedrucktes Magazin für Anti Techniker.

6. Alle Grundkosten für ein 2 Mann Vollzeit Team für ein Jahr.

Was gibt es für das Geld bei Herrn Grell?
Eine „Freie Rede“ Plattform, bei der man sich erst einmal registrieren muss um überhaupt etwas zu sehen zu bekommen. Und dann ist es eine Website die YT Videos einbindet. Also ist „Free Speech“ da so viel wert wie das in Youtubes Sichtweise liegt. Und wo die liegt sollte ja inzwischen Sonnenklar sein.

Ja super Job. Voll grell geblendet mit putzigen Manga Bildchen. Das Mini Comic hat wahrscheinlich den größten Teil des Budgets gekostet. Gott hat der die Leute verarscht. Der Nebeneffekt: Leute die da Geld hingegeben haben, geben so schnell niemanden mehr was.

Bei KenFM ist dieser Betrag locker überschritten. Es ist schwer zu sagen, aber die ganze Institution macht den Eindruck das 50.000 € im Monat nichts sind. Was die anderen so für monatliche Einnahmen haben, lässt sich kaum sagen. Es scheint aber bei allen mehr als nur zu reichen.

Zu bieten haben sie alten Wein in neuen Schläuchen. Vieles ist wahr. Manches nicht. Und das wichtigste bleibt vollkommen unerwähnt. Und wenn es hart auf hart kommt, die können sich sicher gute Anwälte leisten. Ich kann mir nicht mal einen schlechten leisten.

Aber die brauchen sich eh keine Sorgen zu machen. Die halten ja den Ball schön flach.

Mal schauen wo das alles hinführt. Wenn nicht ein paar beherzte Menschen mir hin und wieder nicht mal größere Beträge gesendet hätten, wäre ich nach 3 Jahren immer noch nicht in den 4 stelligen Bereich vorgedrungen. Ich habe keine Ahnung wie bei den anderen diese großen Beträge zustande kommen. Oft habe ich so gedacht, wenn mir jeder Abonnent nur 1 Euro im Monat gegeben hätte, dann hätten wir ein 2 Mann Team Vollzeit davon finanzieren können und mehr.

Wäre die Website und Telegram nicht gewesen, hätte ich vollends bei Null angefangen. Schauen wir mal wo das alles noch hinführen wird.

Mein nächster kleiner Film handelt von der Menschenfeindlichen Organisation ADL, und deren aktuellen Machtausbau. Keine komplette Doku, denn dazu fehlt mir leider die Zeit wegen . . . na ja 🙂 Dennoch nicht weniger informativ oder explosiv.

Er wird auf Brighteon und hier erhältlich sein. Ich finde es nämlich schade wenn ich Filme in HD produziere, und dann kann man sie nicht in HD sehen.

Im Hauptmenu der Website, wird bald ein neuer Menupunkt hinzu kommen. „FTAOL
Auf der Seite sind alle aktuellen Kanäle auf denen ich vertreten bin zu finden.

Mein alter Freund Systemprotest hat als Zeichen seiner Solidarität einen Song zur Löschung von meinem Kanal gemacht. Jetzt erst recht ! Genau, Recht hat er 🙂

Nicht viel Text, aber ein echt steiler Beat vom Meister. Ich mache einen Knicks mon ami. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr ihm dafür ein Like und auch einen Kommentar gebt.

Wünsche euch allen nur das Beste.
Bis später . . .

Andreas

6 Kommentare
  1. Freiheitsliebende Julina
    Freiheitsliebende Julina sagte:

    Das wunderbare an dir ist, dass du nicht aufgibst und bis zum bitteren Ende kämpfst. Vielen Dank dafür! Ja, wer einmal die Pille geschluckt hat, der wird nie mehr zurückfinden und wie eine Dampflok – die ganz langsam in Bewegung gerät, sich in einen ICE-Fighter verwandeln. Bitte, gib niemals auf, denn du bist einer der Wenigen, die die Wahrheit aussprechen und nicht nur an einer Oberfläche peinlich herumpulen.

  2. Germanenblut
    Germanenblut sagte:

    Hallo Andreas, was mir bei den hochbejubelten youtubern auffällt ist das die meisten früher mal im mainstream tätig waren. Ich habe mir mal gedanken gemacht warum sie nicht wie du die ganze Wahrheit sagen. Vielleicht wollen sie gar keine veränderung. Bitte gib nicht auf und mach weiter so!

    Gruß Tino

  3. Germanenblut
    Germanenblut sagte:

    Hallo Andreas, um deine Reichweite zu erweitern könntest du ein paar youtuber anfragen ob sie mit dir diskutieren. Meine Vorschläge wären Joachim Sondern Frank Kraemer vom dritten Blickwinkel oder Ignaz Bearth.

    Gruß Tino

  4. Germanenblut
    Germanenblut sagte:

    Hallo Andreas, um deine Reichweite zu erweitern könntest du ein paar youtuber anfragen ob sie mit dir diskutieren. Meine Vorschläge wären Joachim Sondern, Frank Kraemer vom dritten Blickwinkel oder Ignaz Bearth.

    Gruß Tino

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar