• Leider in Englisch, aber ausgezeichnet recherchiert !

  • Jeder glaubt zu wissen was die Deutschen getan haben sollen . . .
    Aber was den Deutschen angetan wurde . . . dass sieht man nicht auf N24, Phoenix oder wie sie alle heißen.  Das schlimmste ist, es scheint auch k […]

  • Andreas hat den neuen Beitrag Gleichschaltung der Medien geschrieben vor 1 Woche, 6 Tagen

  • Andreas hat den neuen Beitrag Bevor den Schatten geschrieben vor 3 Wochen, 4 Tagen

    Ich bekomme das Gefühl nicht los, daß manch einer nicht verstehen will, was ich oder wir versuchen zu tun. Es scheint auch keine Rolle zu spielen, wie oft man schon versucht, hat das zu erläutern. Im […]

    • Zitat: „Man nennt 25 Dinge, die klar zeigen, daß etwas nicht stimmen kann. Aber was passiert? Man sucht etwas, was man noch nicht beantworten kann und schiebt damit alles andere wieder auf die Seite. So, als gäbe es diese Argumente nicht. Was soll das?“
      Das finde ich auch merkwürdig, vor allen Dingen aber besonders schlimm! Daran erkennt man aber die erfolgreiche Indoktrinierung.
      Ich freue mich auf jeden Fall auf dein Video zur Mondlandung. Das kann nur super werden!
      LG Anne

  • Andreas hat den neuen Beitrag Der Plan . . . Status geschrieben vor 4 Wochen

    Durch die aktuelle Entwicklung in der, sagen wir „fiktiven Welt“, und ebenso im Youtube Mannschafts Sport, hatte ich mich ja entschlossen die Reihenfolge der Filme an denen ich arbeite umzuwerfen. So richtig […]

  • Andreas hat den neuen Beitrag Versteht es endlich II – Addendum + geschrieben vor 1 Monat

    Dies ist ein Anhang zu dem vorangegangenen Video: „Versteht es endlich II – Warum das Heliozentrische Modell Nonsens ist“ Obwohl ich der Annahme war, ich hätte den Sachverhalt simpel dargestellt, gaben […]

  • In diesem Video geht es dieses Mal um Denkmuster und Glauben, und wie vorgegebene Strukturen uns beeinflussen. Wenn wir das Heliozentrische Weltbild an den uns gegebenen Parametern überprüfen, stellen wir schon b […]

    • Dein Vergleich mit dem Nummernschild hinkt. Der Mond ist größtenteils einfarbig (in dem Bereich wo der Krater ist). Natürlich kann man dann einen dunklen Kreis erkennen. Außerdem ist es ein Unterschied, zu erkennen OB etwas da ist und zu erkennen WAS GENAU es ist. Wenn du ein Flugzeug was 10m breit ist (ohne Flügel) in 10.000m höhe erkennen kannst, ist das auch ein Verhältnis von 0,001.
      Warum genau sollte man die Andromeda Galaxie nicht sehen können? Licht kann unendlich weit reisen. Wenn also nichts im Weg ist gibt es keinen Grund weshalb es nicht hier ankommen sollte.

    • bottom antwortete vor 1 Monat

      @bigbosscarlo: Also das mit dem Licht, dass es „unendlich reisen“ kann, klingt witzig. Ich weiß ja nicht wo du wohnst aber ich könnt dir ja mit meiner 5000lum Taschenlampe ja mal „Gute Nacht“ morsen — — .-. … – .Nix für ungut 😉

      Danke Andreas, dass du so unermüdlich und schöpferisch kämpfst die Menschheit zum Selberdenken anzustacheln inklusive meine Wenigkeit.

      • „Wenn also nichts im weg ist“ habe ich geschrieben. Bäume, Berge, die ach so mysteriöse Erdkrümmung und die Atmosphäre (Wolken, Dunst etc.) können alle im weg sein.

  • Für die Freunde von Alex – Flat Earth Man mit “ Welcome to the satellite hoax “  – Deutsche Übersetzung.
    Ansonsten spare ich mir längere Texte, denn was man auch macht . . . Feedback und Unterstützung blei […]

    • Hi Elfgrad 🙂
      Sorry das ich erst jetzt antworte. Ich schaue schon kaum noch nach, aus den besagten Gründen in dem Artikel. Aber das hast du ziemlich gut erkannt das Ganze. Wenn ich ehrlich bin, du bist der erste dem das ohne jegliche Info von intern zu haben, so aufgefallen ist.

      Du hast natürlich auch Recht wenn du sagst das andere auch wirken. Ich weiß das schon. Es liegt wohl daran, wenn man gut 20 Jahre sich das Dilemma der Welt, in Deutschland etc. angeschaut hat, dann möchte man quasi jede Minute die man investiert auch sinnvoll nutzen.

      Das letzte Video über die Gleichschaltung der Medien, finde ich persönlich auch ein wirklich gruseliger Wachrüttler. Aber großes Interesse daran bleibt aus. Das ist sehr schade, weil es viel Potenzial hat…denke ich. 😉
      Schauen wir mal, ich denke auch das wir wirklich harten Zeiten entgegen gehen. Und das ist wahrscheinlich noch nett ausgedrückt…

  • Andreas hat den neuen Beitrag Versteht es endlich geschrieben vor 1 Monat, 1 Woche

    Ich hatte das Gefühl das man wieder einmal etwas grundsätzliches klarstellen muss. Ich hoffe das dieses Video seinen Teil dazu beitragen kann . . .
    Die Film Empfehlungen werden noch eingepflegt.

    Natürlich fr […]

    • Lieber Andreas, wieder ein tolles Video von dir. Du sprichst mir aus dem Herzen. Einfach vieles genau auf den Punkt gebracht. Die Masse der Menschen kapiert es leider nicht was auf der Erde „Welt“ passiert. Schlafen, kaufen, Handy / TV das ist das Leben der Gesellschaft. Banken und die Hintermänner. Folge den Weg des Geldes und diejenigen die man nicht kritisieren darf! Andreas lass dich nicht entmutigen von den negativen Kommentaren und mach bitte weiter. Viele Grüße.
      PS Noch ein Wort zu dem Kommentar von Ian Hiob auf YouTube. Er kann es einfach nicht lassen „Gott schütze und segne dich“ schreibt er am Schluss. Fast in jeder Sendung macht er das, bringt Gott, Jesus die Bibel ins Spiel.
      Gott, Kirche, Religion sind auch nur Dogmen, genau davon sprichst du ja in deinem Video. Gehirnwäsche, Indoktrination, Konditionierung damit werden wir alle manipuliert! Und genau da macht Ian Hiob mit. Bewusst oder unbewusst? Oder ist er ein Jesuitenschüler und gehört zum System?

  • Je genauer ich mir den Live Cast von Spacex Falcon Heavy und Starman angesehen habe, desto mehr Anomalien entdeckte ich. Vieles sieht als laufender Film glaubwürdig aus. Und es reicht auch aus um die Massen zu […]

  • Mein aufwendigster “ Trailer “ ever 🙂

    Ursprünglich sollte dies nur ein lustiger Trailer für ein ernstes Thema werden. Aber die Idee wuchs und wuchs und am Ende wurde aus einem Trailer ein 10 Minuten Film. So k […]

  • Auch wenn das Video in Englisch ist, ist leicht zu verstehen um was es geht. Denn es zeigt klar das die Gebäude entweder gar nicht, oder nur zu einem kleinen Teil sichtbar sein dürften, wenn man davon ausgeht d […]

    • Auf dem Bild ganz oben sieht man doch, dass ein Teil unterhalb der Gebäude nicht mehr zu sehen ist. Das wäre auf einer flachen Erde schon mal nicht möglich. In den YouTube Kommentaren hat jemand das hier gepostet: https://www.dropbox.com/s/w0a8ecpslkrnkyh/Light%20House.jpg?dl=0 was zeigt, dass die Berechnung ganz gut hinkommt. Selbst wenn der Rechner falsch ist, heißt das noch lange nicht, das etwas absichtlich verfälscht wird. Alleine, dass im Rechner die Erde als perfekte Kugel angenommen wird sorgt schon für leichte Verfälschung der Berechnung.

  • Wie schon im Video vom Freitag beschrieben, hat SpaceX im Nachhinein seinen Live Cast verändert. Das scheint für die Fans vom Raumfahrt aber nichts zu bedeuten, das man vor unseren Augen „Geschichte“ u […]

    • Anne antwortete vor 2 Monaten

      Da werden sich in den nächsten Tagen bestimmt noch weitere Fehler finden. Obwohl, wie du schon sagst, nach dem ersten Punkt erübrigt sich jede weitere Diskussion. Ich finde es dennoch amüsant, wie die Erklärungen derjenigen ausfallen, die an diesen Quatsch glauben :). Die finden für alles eine Rechtfertigung. Sei es, dass der Frühling kommt, der Wind zu stark wehte, zu viel Butter auf dem Brot war usw. Jaja, das sind ganz schlaue Köpfe :).

  • mit:  Amok Alex, Andreas, Florian, Ian Hiob und Readduck

    Offen gesagt sind wir dieses Mal gar nicht so Liberté Like immer beim Kernthema geblieben. Es gab zwar den Versuch die möglichen Resultate der ak […]

  • Dieses Video ist eigentlich untypisch für meine bevorzugte Art der Darstellung. Aber die Dreistigkeit mit der SpaceX vorgeht ist bisweilen beispiellos, wie das Video zeigt.  Das ist nur der erste Schuss in d […]

    • Sorry, aber es stimmt nicht, dass der Tesla im All schmelzen müsste. Wie man sieht, dreht sich das Auto die ganze Zeit, weshalb keine Seite lange beschienen wird. Außerdem gibt es (anders als auf der Erde) keine Atmosphäre, die zusätzlich Wärme speichert. Damit ist der Temperaturunterschied 0. Die Sonnenstrahlung entspricht im All ca. 1300 W/m² bei dieser Entfernung, während auf der Erde auch Werte von 1000 W/m² gemessen werden. Der Unterschied ist also nicht sehr groß.
      Zum Livestream bearbeiten: Ich denke mal, dass die Kameras tatsächlich falsch in den Feed gepackt wurden. Im Stream wurde sogar gesagt, dass sie extrem gleich aussehen. Wenn die beiden Feeds von einem größeren Bild gecroppt wurden, würde das Sinn machen. Im nachhinein hat Youtube sie wahrscheinlich das Video bearbeiten lass, um den Fehler zu korrigieren. Ich meine, es gibt doch Aufnahmen bei denen beide Raketen Landen, warum sollte man dann die eine Kamera absichtlich kopieren?
      Ach ja der Raketenstart sieht so „flach“ aus, weil sie nicht grade nach oben startet, sondern sich in den Orbit der Erde begibt, und nur relativ langsam entfernt.

  • Die erste Episode von meiner Wissenschaft Satire Locus TV. 
    In den letzten Monaten hat es verstärkt zugenommen, das man die widersprüchlichsten Dinge, egal wie absurd sie auch sein mögen, mit allen mög […]

  • Das erste Mal wieder LIVE in diesem Jahr. Unser Gast diesmal Amok Alex. Wir sprechen über die derzeitigen Zustände in USA und Europa und was wir ggf. zu erwarten haben. Dummerweise hat sich ein Fehler im T […]

  • AchtungTaeuschung postete ein Update vor 3 Monaten

    guten abend, lange nicht mehr so herzhaft gelacht- wer hier an dieser beschreibung glaubt dem ist nicht mehr zu helfen:
    http://www.wolkenatlas.de/wolken/descr.htm

  • Andreas hat den neuen Beitrag Jahresabschluss 2017 geschrieben vor 3 Monaten, 3 Wochen

    Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit um so manches Revue passieren zu lassen. Was hat sich bei uns persönlich im Leben getan? Und was im Außen? Im nahen Umfeld, wie auch weltweit.

    Um sich auszurichten für ko […]

    • Danke! Sehr gut geschrieben und entspricht weitesgehend auch meine Sichtweise.

    • wieder auf den Punkt gebracht …danke für die Klarheit

    • Hallo Andreas, nun schreibt dir ein Gruppe-C-Zugehöriger (ganz klar) und selbst-gekrönter Autofahrer (natürlich)… 😉

      „Ist das falsch formuliert, wenn ich Banken und Konzerne zu den Obrigkeiten zähle?“

      Auch wenn es eine rhetorische Frage ist, auf die du gar keine Antwort erwartest, möchte ich trotzdem im Folgenden kurz darauf eingehen. 😛

      Getreu meiner subjektiven Wahrnehmung der Realität (=> Wirklichkeit, wirkliches Vorhandensein oder auch objektive Gültigkeit eines Dinges oder Gedankens“) ist die zugrundeliegende Basis von z. B. Finanzdienstleistern oder (Groß-) Unternehmungen, die Waren produzieren, das Angebot-&-Nachfrage-Prinzip. Das bedeutet, dass man eine angebotene Dienstleistung oder Ware „freiwillig“ in Anspruch nehmen kann oder eben nicht.

      Wenn man für sich erkannt hat, dass z. B. das aktuelle „FIAT-Geld“ unvorteilhaft (*hust*) für einen selbst und seine Mitmenschen ist, dann könnte man (in einer freiheitlichen Welt) ein anderes Geld anbieten. Aber in der Realität sorgen dann (pseudo-) staatliche Institutionen mit Zwang und Gewalt dafür, dass das herrschende Geldmonopol aufrecht erhalten bleibt (dazu Bitcoin-&-Co.-Diskussionen…).

      Oder wenn man keine Lust auf ein Produkt mit eingeplanter Obsoleszenz eines Konzerns hat, dann muss man es nicht kaufen und man könnte selbst ein Unternehmen gründen, welches ein adäquates Alternativ-Produkt anbietet. Doch leider werden auch hier den kleinen und mittelständischen Unternehmen viele Hürden in den Weg gestellt (u. a. Lobbyismus der etablierten Großkonzerne zur Erhaltung eines (Quasi-) Monopols / => Korporatismus).

      Demnach ist es meiner Ansicht nach nicht ratsam, ständig auf im Grunde freiheitliche Konzepte herumzuhacken, wie es in den Mainstream- oder auch den „alternativen Mainstream-Medien“ gemacht wird (z. B. „Banken müssen reguliert werden“ oder „der starke Staat muss den Konzernen mit ihrem Raubtierkapitalismus Einhalt gebieten“ usw.), ohne dir unterstellen zu wollen, dass du in das gleiche Horn blasen würdest.

      Danke für deine Arbeit und viel Glück und Gesundheit für (offiziell^^) das neue Jahr! Grüße.

      • Hi Dre 🙂
        Danke für deinen umfassenden und wie immer humorvoll abgefassten Kommentar. Habe wieder sehr geschmunzelt. Das wir eine wirkliche Wahl haben sehe ich allerdings nicht ganz so. Als Beispiel: gehe ich zu REWE, oder zu einem anderen Anbieter, ist die Chance das ich ein Produkt kaufe, das von einem der 6 Big Leader im Food Sektor hergestellt wurde bei gut 90 bis 95 %.

        Das gleiche trifft bei allen wichtigen Bereichen und sozialen Säulen zu. Treibstoff, Energie etc. etc.
        Verfolgt man dann noch den Weg des Geldes, stellt man fest das die meisten dieser Konzerne in vielen kleinen Teilen Gesellschaften gehören deren Besitzer am Ende das Banken Kartell ist.

        Aus meiner Sicht haben wir also nur scheinbar die Wahl. . . .wie bei den Bundestags Wahlen 🙂

        • Zunächst freut es mich, dass dir meine elendig langen Textwände nicht anöden. Puh! 😉

          Wir beide sehen es vermutlich gar nicht unterschiedlich, wie du evtl. meinst. Ich stimme deiner Analyse des IST-Zustandes nämlich zu. Die natürliche Vielfalt wurde (und wird) vernichtet, während die (Quasi-) Monopole künstlich mit z. B. bunten, unterschiedlichen Verpackungen und Aufklebern eine Vielfalt und Wahlmöglichkeiten künstlich vorgaukeln.

          Ich möchte lediglich Kritik auf hohem Niveau (für das Sternchen hinter der Note „sehr gut“) und den Denkanstoß anbieten, dass ehrliche Angebote auf Basis von Freiwilligkeit (in wie fern der „freie Wille“ bei der universellen Manipulation gegeben ist, ist selbstverständlich ein Thema für sich) moralisch einwandfrei sind, denn dann kann man ja dankend ablehnen, wenn es einem nicht zusagt. Kurzfassung: Unternehmen machen Angebote und es gibt keine Mc-Doof- oder Coci-Cola-Polizei.

          Die Probleme sehe ich daher eher u. a. in den (Mitmach- & Annahme-) Zwängen, Gewalt (-Monopol / Lobbyismus etc.) und eben diesen Herrschaftsstrukturen. Wenn man sich also Gedanken über den SOLL-Zustand macht (also Ideal-Vorstellung), ist es nicht hilfreich, wenn man ständig über Banken und Konzernen schimpft und „den starken Staat“ befürwortet, was du aber ohnehin auch nicht machst. 😉

          Danke für ´s Lesen und besten Gruß.

    • Auch ich wünsche dem beherzten Verfasser dieses Artikels, den Mitgliedern und Unterstützern
      ein gutes Neues Jahr,
      vor allem aber Gesundheit und Kraft diese manchmal sehr schweren Zeiten zu überwinden.

      Die Dinge oder die Wahrheit erkennen, Lösungen und mögliche Verbesserungsvorschläge vorzustellen und anzubieten sind eine Sache.
      Danach zu Handeln und zu Leben ist eine andere. Der Alltag zeigt einem allzu oft seine persönlichen Grenzen..
      Deshalb viel Kraft dir und mir für 2018.

      • “ The right thing to guide us, is right here inside us. NO ONE can divide us, if the light is nearly on “ : ) )

  • Mehr laden