Schlagwörter: 

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #2472
    Profilbild von
    Anonym

    Die Flache Erde – Die größte Verschwörung aller Zeiten, seit Jahrhunderten am laufen gehalten, Millionen Menschen involviert, alles total einfach mit den eigenen Augen zu wiederlegen.

    Aber warum gibt es keine Whistleblower?

    #2475
    Profilbild von netsuke
    netsuke
    Teilnehmer
    10,600 points

    Seit der postulierten runden Erdform, gab es ja schon immer Menschen, die diese Erdform angezweifelt haben. Ich denke da gerade an Dr. Samuel Rowbotham, der im 19 Jhd. viele Experimente zur Widerlegung der runden Erdform gemacht hat.
    Jeder der z.B. im NASA Programm mitmacht, weiß vielleicht auch nur einen Teil an dem er mitwirkt, hat aber auch nicht den Gesamtüberblick. Freudsche Versprecher haben wir ja schon von den Astronauten gehört, aber richtiges whistleblowing nicht. Deine Frage macht nachdenklich.
    Ich denke Keiner weiß so genau, wie die Erde wirklich aussieht! Wir glauben nur, sie könnte so oder so aussehen.

    #2476

    Woher nimmst du denn diese Erkenntnis das es keine gibt? Denkst du das diese sich immer zu erkennen geben oder mit einem Schild um den Hals rumlaufen „Whistleblower“ . . .?

    #2477
    Profilbild von
    Anonym

    Ich habe noch von keinem FE-Whistleblower gehört und auch nicht von Informationen, die auf einem zurück zu führen sind. Das ist ja das Wesen eines Whistleblowers geheime Infos zu veröffentlichen und in Zeiten von Leaking Websites und alternativer Presse gibt’s auch gute Möglichkeiten.

    Von welchen Whistleblowern habt ihr gehört? Oder welche Vermutungen habt ihr über die FE-Whistleblower-Szene?

    #2480
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 8,850 points

    @ Albedo:

    Die Flache Erde – Die größte Verschwörung aller Zeiten,

    Ja – und du bist dabei, diese Verschwörung aufzudecken. Joyride oder bekommst du kalte Füße?! Keine Angst, wir sind ja da… 😉

    seit Jahrhunderten am laufen gehalten,

    Genau – 500 Jahre?! Evtl. erstmals die Idee vor 2000 Jahren seit Pythagoras, aber wer kann das schon genau sagen.

    Millionen Menschen involviert,

    Need-To-Know-Prinzip / pyramidale Strukturen – d. h.: Die jeweils untere Ebene bekommt von der oberen Ebene nur die Informationen mitgeteilt, die sie für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Anscheinend glauben die Ausführenden (unteren Ebenen) oftmals, dass sie etwas Gutes für die Menschen mit ihrer Arbeit verrichten, aber in Wirklichkeit werden sie für abgrundtief böse Dinge missbraucht.

    alles total einfach mit den eigenen Augen zu widerlegen.

    Mit dem gesunden Menschenverstand eigentlich ganz einfach, aber du bist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass es nicht ganz so einfach ist. 😉

    Aber warum gibt es keine Whistleblower?

    Du bist ein wahrer Verschwörungstheoretiker. 😉 Nur weil du in den Mainstream-Medien nie von jemanden gehört hast, bedeutet das nicht, dass es solche Menschen nicht gegeben hat oder gibt. Dazu auch bitte mal nach dem z. B. Jesuiten-Schwur recherchieren, was ihnen angedroht wird, wenn sie die Pläne an Nicht-Eingeweihte weitergeben. Reicht dir J. F. K. als Whistleblower aus?

    @ netsuke:

    Seit der postulierten runden Erdform, gab es ja schon immer Menschen, die diese Erdform angezweifelt haben. Ich denke da gerade an Dr. Samuel Rowbotham, der im 19 Jhd. viele Experimente zur Widerlegung der runden Erdform gemacht hat.

    Ja, nach den Weltkriegen hatten die Menschen wohl andere Dinge zu tun.

    Jeder der z.B. im NASA Programm mitmacht, weiß vielleicht auch nur einen Teil an dem er mitwirkt, hat aber auch nicht den Gesamtüberblick.

    Genau, siehe oben (need2know).

    Freudsche Versprecher haben wir ja schon von den Astronauten gehört, aber richtiges whistleblowing nicht.

    Ihr wisst schon, dass mehrere eingeweihte Astronauten, die wohl nicht mitmachen wollten, bei u. a. Fleugzeugunglücken umgekommen sind oder in einer Kapsel bei lebendigem Leib verbrannt sind?!

    Deine Frage macht nachdenklich.

    Wieso?

    Ich denke Keiner weiß so genau, wie die Erde wirklich aussieht!

    Die sog. „Eliten“ wissen mehr als wir. Die reisen anscheinend auch öfter mal in die Antarktis um zu schauen, was da so los ist.

    Wir glauben nur, sie könnte so oder so aussehen.

    Wir wissen, dass sie kein sausender Globus sein kann, sondern flach und stationär ist.

    #2481
    Profilbild von netsuke
    netsuke
    Teilnehmer
    10,600 points

    @dre

    Wir wissen, dass sie kein sausender Globus sein kann, sondern flach und stationär ist.

    Wer ist denn bitte schön wir? Mich kannst Du damit nicht meinen. Denn ich weiß es nicht! Ich habe sie noch nicht im Ganzen gesehen. Ich kann nur Beobachtungen machen und Thesen aufstellen.

    #2482
    Profilbild von
    Anonym
    16,075 points

    Die Frage ist gut…..doch kann sie auch in die Irre führen…..welche Funktion haben WB ?

    Ich vermute WB sind Schachfiuren in einem ziemlich großem Spiel. Beweisen kann ich es nicht

    Stutzig hat es mich schon gemacht das es in Channelings z..b nicht aufgetaucht ist,,,,,aber

    auch nur im ersten Moment, …die Dinge zeigen sich stück für stück…..wenn du wirklich wissen willst musst du was finden das du selber überprüfen kannst…..der ansatz mit dem Flugmesser im anderen Treat fand ich super……kostet bei Ebay 129 euro , kannste danach wieder reinstellen

    #2483
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 8,850 points

    @ Albedo:

    Ich habe noch von keinem FE-Whistleblower gehört …

    Das liegt wahrscheinlich daran, dass du keine eigenständige Recherche durchgeführt hast. 😉

    Und was genau soll ein FE-Whistleblower überhaupt sein?! Du willst wieder eine Autorität, die dir erzählt, was los ist?! Wir möchten, dass du eigenständig nachdenkst und keine Autorität mehr benötigst, die dich dumm und abhängig halten will, damit du ein produktiver Sklave bist.
    @ netsuke:

    Wer ist denn bitte schön wir?

    Andreas, Cae sar, die FE-Live-Gäste (die meisten^^) und ich.

    Mich kannst Du damit nicht meinen.

    Dann fühle dich halt nicht mit eingeschlossen in meinem „wir“.

    Denn ich weiß es nicht!

    Dann mach deine Hausaufgaben (oder lass es sein).

    Ich habe sie noch nicht im Ganzen gesehen.

    Schon klar, hat niemand von uns.

    Ich kann nur Beobachtungen machen und Thesen aufstellen.

    Ja eben, dann mach doch mal.

    @ elfgrad:

    wenn du wirklich wissen willst musst du was finden das du selber überprüfen kannst

    Danke.

    #2484
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 8,850 points

    Eine Minute recherchiert auf Cae sars Kanal und siehe da:
    NASA Insider: We lied about everything!

     

    Und nun? Kann man diesem angeblichen Insider-Whistleblower blind vertrauen?! Natürlich nicht.

    „Nothing is as it seems to be! Dont believe me – do your own research!“ -Cae sar

     

    Andreas hat geschrieben:

    Denkst du das diese sich immer zu erkennen geben oder mit einem Schild um den Hals rumlaufen „Whistleblower“ . . .?

    Hehehe.

    #2768

    Seit Pythagoras wird das schon so erzählt, mit der Kugel Erde… 😉

    Bedeutet sein Name nicht sogar: „Ich bin die Python?“ 😉 „Bruderschaft der Schlange“ 😉  – die haben doch auch im alten Griechenland schon ihren Logen gedient.. der alten schwarzmagischen Priesterschaft von Atlantis. Darum auch die Funde des berühmten „Allsehenden Auge Pyramide“ in Südamerika, was über 8000 Jahre ist.

    Außerdem die Frage, wie hat dieser Pythagoras das denn bitte erkannt, wenn keiner von uns eine Erdkrümmung finden kann. 😉 Aber wir sind ja nur Menschen und keine Halbgötter 😀

    Aber nochmal zu den WB

    Die Menschen von welchen das behauptet wird, sind oftmals alles gesteuerte Opposition. Ob Snowden, Assange, die Project Camelots (also die vielen Militärs, welche von Break Away Zivilisationen, Aliens und Co. erzählen) und einige mehr 😉 Für mich ist das Wort „Whistle Blower“ heute eher mit dem „Rattenfänger von Hameln“ zu vergleichen, denn der hat auch viele durch seine Flötentöne in die falsche Richtung geschickt.. und das waren bestimmt keine Ratten. 😉

    Was soviel heißen soll wie: Seid Vorsichtig bei Menschen, die man schnell ganz nach oben hievt, weil sie uns „Die Wahrheit“ offenbaren wollen 😉 Nicht alles ist schlecht was da kommen muss, aber ich erinnere mich nur damals an Wikileaks und dem 9/11 Thema, wo Assange äußerst fragwürdige Äußerungen von sich gab. Aber das dürften die meisten von euch ja durchschauen, wenn ihr ja schon bei der Flach Erde angekommen seid 😉

    #2851
    Profilbild von Ben5938
    Ben5938
    Teilnehmer
    1,375 points

    Warum gibt es keine FE-Whistleblower?

    Weil wir schon seit 500 Jahren so dermaßen gehirngewaschen geworden sind, dass vielleicht nur noch in den innersten Zirkeln der Jesuiten bekannt sein dürfte, dass die Erde eigentlich flach ist und wir „Schafe“ gefälligst Angst haben und vor allem den Bezug zur Realität komplett verlieren sollen.

    Diese innersten Zirkel der Jesuiten/Freimaurer/Illuminaten stellen wohl nicht die Spitze der Machtpyramide dar, sind aber sehr sehr weit oben anzusiedeln. Alles was sich darunter befindet verliert mit jedem niedrigeren Grad das Wissen um die tieferen Zusammenhänge. Die Globuslüge wurde m. E. in den letzten Jahrhunderten wirklich nur den wenigsten (33. Grad und höher) erzählt. Und jeder der ausgepackt hätte, wäre vermutlich nicht mehr lange am Leben gewesen oder wäre komplett lächerlich gemacht worden. Wir sehen ja jetzt schon das Ausmaß in der Bevölkerung, wenn jemand sagt die Erde ist flach… Die Leute glauben es einfach nicht! Lieber glauben sie an entfernte Galaxien und Aliens als eine flache, stationäre Erde… Warum? Science-Fiction-Propaganda… Für mich war das echt schwer meine Träume von einer Reise im Weltraum aufzugeben… Aber damit catchen sie dich… Viele Menschen wollen diese Träume nicht aufgeben und glauben lieber in den heliozentrischen Parametern… Macht ja auch Einiges einfacher…

    So, was denkt ihr denn würde ein Whistleblower ändern? Nichts, er würde nur Spott und Hähme ernten… „Da schaut mal, da sagt einer die Erde ist flach… Mähähähähä“

    Whistleblower sind nur hilfreich, wenn sie als Gatekeeper fungieren und Menschen in die Irre leiten sollen… Dazu zähle ich auch diesen Cobra und andere Marionetten der Disclosure-Bewegung…

    Wir können nur selbst forschen und für uns selbst die Unwahrheit erkennen und loslassen. Was dann übrig bleibt? Wer weiß… Ich denke, die Erde ist weder kugelförmig, noch flach… Alles nur Illusion… Aber das wäre wieder ein anderes Thema 😉

    #5520
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 8,850 points
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.