Schlagwörter: 

Ansicht von 4 Beiträgen - 91 bis 94 (von insgesamt 94)
  • Autor
    Beiträge
  • #6131
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 6,000 points

     

    #6135
    Profilbild von Frodslha
    Frodslha
    Teilnehmer
    No badges. 1,900 points

     

    #6138
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 6,000 points

    Innerhalb der ersten 15 min wurde von dem Geoid-Vertreter das Argument vorgetragen, dass man z. B. bei einem weit entfernten Schiff, welches sich dem Betrachter nähert, zunächst nur den Mast (und den Schiffsrumpf nicht) sehen kann und dies zweifellos ein eindeutiger Beweis für eine angebliche Erdkrümmung sei. Das mag er zwar schön nachgeplappert haben (laaangweilig), aber dass es sich dabei um lediglich einen uralten Pseudo-Beweis für die Kugelerde handelt, kann jeder bei Interesse gerne selbst erforschen. Innerhalb fünf Minuten Recherche habe ich folgende beispielhafte Anregungen finden können, wie man das anstellen kann. Den Rest des Gespräches spare ich mir. Grüße.

    #6148
    Profilbild von Frodslha
    Frodslha
    Teilnehmer
    No badges. 1,900 points
    1. Video ist ja schön angezeigt wo die Mitte des Objektivs ist, aber man kann nicht sehen inwiefern die Kamera geneigt wurde. Und auf so kurze distanzen ist die Neigung eh mit bloßem Auge nicht zu erkennen.

    Fazit. Das Video ist wertlos um die Form der Erde zu Beweisen.

    2. Video: Wiso muß beim Bild mit dem Mädchen rechts der Boden angehoben werden und ist nicht parallen zum unteren Blattrand? vielleicht weil nur so die Füße „verschwinden können“ klarer Fall on manipulation der Darstellung.Beim min 2.05 die Boje schwimmt iendeutig vor dem Horizont noch, klar wird die nicht inter selbigen gleichzeitig verschwinden können – Manipulative falsche Bilder benutzten, gekoppelt mit Falschaussagen. ich geh mal zum 3. Video.

    3. Video: das Schiff ist deutlich vor dem Horizont und bestätigt meine aussage das lediglich die Auflösung durchs heranzoomen verbessert wird.  Das Schiff wird nicht durch die Erdkrümmung „unsichtbar, es ist einfach nur zu klein irgendwann um es erkennen zu können.

    4. die Linsentheorie .-) lustig. Wieso werden nur Objekte ab 5km herrangezoomt?  Ist das Messbar und vorhersehbar? Wenn die Luftschicht als Linse fungiert, dann hätten wir also eine ca. 10-20 oder noch mehr km dicke „Lupe“ ganz schön wenig verzerrung an den Rändern dafür. Wiso kann eine Linse nicht vom Boden bis zum Firmament punktionieren, wieso ist der Mittelpunkt zufällig immer am Horizont?

    Und selbst wenn dieser Effekt irgendwie zutreffen sollte, was ja auch nur eine Theorie ist. Die mit den Beobachtungen übereinstimmt vielleicht – das gleiche zählt aber auch für die Erdkrümmung. Also bestenfalls ein unendschieden.

    5. video Ja es gibt Refraktionen, ja es Spielgelt sich irgenwann, wie auf dem Globus auch. und das Schiff und das was sich spielgelt wird kleiner – weil es halt trotz refraktion nicht mehr zu sehen ist. sehr shcön den Globus beschrieben. (wohlwollend unendschieden)

    Also 1 Videos welches zu ungenau Arbeit, 2 Videos die mit manipulierten Bildern arbeiten bzw eine falschaussage treffen zu dem was man sieht im Vidoe, 2 die bestenfalls ein unendschieden schafen.

    Fazit FE geht klar als Verlierer hervor bei der Beweisführung

     

     

Ansicht von 4 Beiträgen - 91 bis 94 (von insgesamt 94)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.