Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #3254
    Profilbild von puttchen
    puttchen
    Teilnehmer
    No badges. 1,075 points

    Es geht um PAP und Gebärmutterhalskrebs, welcher angeblich durch z.B. Sex entsteht/ übertragen wird. In erster Linie sind hier die Weiber angesprochen. ABER es werden ja auch schon Männer dagegen geimpft. Gibt´s hier einen Mann, der dazu etwas sagen kann? Krebs soll ja eine Zellveränderung sein. Nun frage ich mich, wie sich Zellen durch Sex verändern können? Durch die Reibung etwa 😀 ? Hatte eine von euch schon diese PAP- Diagnose? Bei diesem Thema sind so viele Dinge fragwürdig und einfach nur unlogisch.. Und über diese Impfung hab ich mal gehört, dass sie allein dazu dient, unfruchtbar zu machen. Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

    #3260
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 7,350 points

    Sehe es, wie du. Ist meiner Erkenntnis nach eine weitere Lüge, damit die Leute Angst vor dem Zusammensein haben und dient daher zur Geburtenkontrolle und Bevölkerungsreduktion. Meine imaginäre Tochter würde ich also definitiv nicht impfen lassen und dass eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs für den Mann keinen Sinn ergibt, sollte doch dem dümmsten Schlafschaf auffallen?! 😕 Grüße.

    #3348

    Ohne Schockerlebnis kein Krebs, ganz einfach. Seit der GNM bin ich diesbezüglich sehr entspannt. Informieren solange man Gesund ist, das ist die Devise.

    #3632

    Alles nur Propaganda 😉 IN Österreich ist man da sehr aktiv, wegen angeblichen Peniskrebs- meinst du das? 😉 Ich hab lange geforscht, aber eine zunehmende Sorge um diese skurrile Form der Zellveränderung konnte ich nicht finden. Kleiner Trick der Pharma. Erfinde eine Krankheit, bzw. ein Symptom und biete sicherheitshalber gleich den Impfstoff mit, damit sie dann später sagen können: Durch die Impfungen haben wir den P-Krebs Einhalt gewähren können. Gebärmutterhalskrebs und die Impfungen dazu, haben leider nur einen Effekt, das nämlich die jungen Mädchen damit unfruchtbar gemacht werden. Das ist der einzige Grund. Aber das man sogar mit Sex sich anstecken kann hab ich noch nie gehört. Außerdem kann man sich mit Krebs nicht anstecken. Sonst dürfte man ja auch nicht mehr küssen und so 😉 Alles nur „Geschwurpel“ eines sterbenden Systems um Angst zu schüren! Wie Gerda schon richtig sagt: GNM und die Angst, sowie die Symptome lösen sich auf! 😉 Krebs kann allerdings auch durch zuviel negative Gedanken und Sorgen ausgelöst werden. Dabei ist es dann so, das die Zellen nicht mehr richtig mit Nährstoffen versorgt werden, da die Zelle durch das Unterbewusstsein im Kleinhirn den Auftrag bekommt, Emotionen, anstatt Mineralien zu transportieren. Von Liebe kann die Zelle eventuell noch zehren, aber von Angst, Kummer, Wut, Neid etc. weniger. Sie verhungert schlussendlich, mutiert, dann kommen die Fresszellen und machen sie weg. Und das ganze breitet sich aus. Ich hab da eine Kommunikationsbiologische Ausbildung bekommen, wo wir das gelernt haben. Und selbst Ärzte aus Klinken lassen sich da ausbilden in dieser Methode, denn durch die richtige Informierung des Kleinhirns, kann man verdammt viele Symptome auflösen. Informationsmedizin ist schon etwas sehr interessantes. Wer will dem kann ich dazu noch bissl was aus meiner Erfahrung berichten 😉 Gerne 😉

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monate, 3 Wochen von Profilbild von Sesguenera Sesguenera.
    #3829
    Profilbild von Gunnar
    Gunnar
    Gesperrt
    No badges. 18,750 points

    Fragt sie mal, ob sie lieber eine Impfung gehabt hätte oder das hier…

    Sie war meine erste Freundin. Nach dem zweiten Freund bekam sie innerhalb sehr kurzer Zeit einen GHK, der so groß war wie eine Melone. Zwei Jahre hat sie noch geschafft… Wer jetzt meint, das würde ich mir ausdenken, den kann ich persönlich zum Grab in Hamburg führen.

    #3830
    Profilbild von Gunnar
    Gunnar
    Gesperrt
    No badges. 18,750 points

    @puttchen Krebs wird nicht durch Geschlechtsverkehr ausgelöst. Bitte lies mal die Mechanismen nach. Es geht um die Viren, die die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung erhöhen. Es ist nicht so, dass wenn ich als Frau mit einem poppe , der Papillomaviren in sich trägt, sofort AIDSkrebs kriege. Sondern es geht hier um Wahrscheinlichkeiten und Risikoabwägungen. Meine Tochter und auch meine Söhne werden geimpft. Ich habe einen Sohn auf dem Friedhof und das reicht mir.

    #5067
    Profilbild von Jojo
    Jojo
    Teilnehmer
    No badges. 200 points

    GHK hat meist mit einem gelösten Sexuellem Frustrationskonflikt zu tun. Und eine Impfung hilft da sicher nicht. Darum kann ich nur jedem abraten sich zu Impfen. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Unsere Familie lebt sehr gut ungeimpft 😉

    Ps. Und an böse Viren glaub ich schon gar nicht dank der 5 Biologischen Naturgesetze…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von Profilbild von Jojo Jojo.
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.