Ansicht von 7 Beiträgen - 61 bis 67 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #5897
    Profilbild von Juna
    Juna
    Teilnehmer
    No badges. 5,500 points

    @elfgrad

    jetzt wo ich mich reingedacht habe, finde Ich es auch eine interessante Sache… es ist halt schwer da ein Fixes Verhalten festzustellen weil du einfach von Positionen fotografieren müsstest die sehr schwer möglich sind, du müsstest zusätzlich vom Wasserturm oben auf das 1. Gebäude fotografieren also umgekehrt. Dann müsstest du in weiterer entfernung zum 1. Gebäude auch nochmal fotografieren usw., um da wirkliche ein fixes Verhalten festzustellen.

    Ansonsten wird das irgendwie immer irgendwas zeigen woran man nicht wirklich die Form der Erde festmachen kann. Am besten wäre da du baust dir auf einer sehr sehr großen Fläche 3 Türme und stellst sowas nach, damit du das exakt alles bestimmen kannst… oder du findest eine Stelle wo du das alles fotografieren kannst… schwer.

    #5898
    Profilbild von Juna
    Juna
    Teilnehmer
    No badges. 5,500 points

    @elfgrad

    Gerade bei deinen Foto mit den Windräder, ist es irgendwie klar dass das Kraftwerk kleiner gestaucht ist, warum werden Dinge wie das Kraftwerk eigentlich gestaucht also kleiner in der Entfernung? Weil sie kleiner sind?

    Hier finde Ich den Titel „Fehler in der Matrix“ sehr passend.

    Man müsste zuerst einmal die Philosophische Frage klären, was nun die Wahrheit ist, die Größe des Gebäudes wenn es vor dir steht oder die Größe in dieser Entfernung…. wenn beides die Wahrheit ist, dann befinden wir uns eigentlich in einer Simulation, das muss Ich ganz Offen aussprechen aber sowas funktioniert nur in einer Simulation.

    Die Frage ist ja wie würde das ganze aussehen wenn es in dieser Entfernung die selbe größe hätte wie wenn du direkt davor stehst oder wäre das eine Simulation, wenn alles gleich groß wäre, das sind essentielle Fragen die sich mir bei deinen Fotos stellen.

    Warum ist das kleiner bei weiter Entfernung?

    Sind wir selbst Maschinen? Wenn wir weiter sehen, sehen wir mehr, aber nur weil alles kleiner ist. Also ist es kleiner, oder? Ich meine damit der Wasserturm und das Kraftwerk sind wirklich kleiner und das MUSS miteinberechnet werden. Andernfalls könnten wir doch garnicht weiter sehen, wenn nichts kleiner wird, dann könnten wir ja garnicht weiter sehen oder? Oder ist das nur unser beschränktes begreifen?

    Wenn in der Entfernung nichts kleiner werden würde, wie würde das dann sein… ist das die Matrix die wir nicht sehen können? Du kannst ja auch keine Computersimulation oder sonst was erstellen wo das so wäre, das ist schlicht nicht möglich. Dann wären nämlich keine Entfernungen mehr möglich, dann ist kein Raum mehr Möglich. Und wie wir wissen: Ohne Raum und Zeit kann keine Lüge funktionieren, das heißt das hier ist tatsächlich sowas wie ein Programm, weil es Raum und Zeit garnicht gibt, es gibt nur das wo du bist und jetzt, jetzt, jetzt. Ja elfgrad Ich denke du hast die Matrix mit deinen Fotos dargestellt. Diese Scheiße wird wahrscheinlich generiert um die illusion von Raum zu erschaffen, so sieht das nämlich auch aus in der Entfernung, wie in einen Computerspiel mit sehr Guter Grafik, auch diese Luftspiegelungen die man öfters sieht am Wasser etc, in weiter Entfernung, und die ganze Refraktion, hier zum Beispiel:

    https://www.youtube.com/watch?v=X9AaLkOZW0U

    Und hier Himmel ist ein Hologramm:

    Für mich ist jetzt eigentlich klar dass das in der Enfernung so aussieht und kleiner wird, kann Logischerweise nur einen Zweck haben, nämlich die Illusion von Raum, ansonsten wäre es ja alles Gleich groß, aber dann gibt es keinen Raum mehr, dann ist alles eins, das was wir hier nicht sind, das ist die Spaltung von allen.

    Nicht die Erde sondern ETWAS ist Flach, das ist der Flache Kreis aber die Simulation ist eine Erdkugel, eine Hohlkugel oder sonst was, was der größte Teil der Insassen projeziert?

    Die Zeit(das Programm) ist ein Flacher Kreis(die Illusion von Raum), alles, was wir je getan haben oder tun werden, werden wir immer und immer wieder tun.

    #5900
    Profilbild von Daengelmeister
    Daengelmeister
    Teilnehmer
    No badges. 1,650 points

    @Juna

    eine wirklich sehr interessante Antwort mit vielen Gedankengängen hast du hier an den Tag gelegt. Obwohl ein holographisches Universum sehr schlüssig klingt und Licht die ein oder andere ungeklärte Sache bringt halte ich den Rückschluss das es so sein muss für zu voreilig. Habe ich ja auch in meinem Fehlersuche Matrix und reloaded Beitrag so formuliert. Schade dass diese gelöscht wurden. Dort hätte man gut ein solches Thema diskutieren können. Anscheinend kommen manche noch nicht hinterher was ja auch nicht schlimm ist solange die Zeit noch nicht gekommen ist.

    Die Vorstellung dass Gebäude in der Entfernung kleiner werden klingt interessant. Optisch verkleinern sie sich auf jeden Fall bzw. sie nehmen weniger Bildfläche unseres Sehvermögens oder der Kamera in Anspruch. Physikalisch bleibt das Gebäude gleichgroß. Diese Beobachtung lässt sich jedoch nicht bei einer erkennbaren Krümmung erklären wenn die Bezugspunkte sich in der selben Höhe befinden.

    Refraktion bin ich mir noch nicht so schlüssig wie man die erklären könnte bzw. was sie überhaupt ist. Sie könnte die Wahrnehmung stark verfälschen bzw. die Realität verzerren. Ich hoffe ihr könnt mir folgen. Mir fällt jetzt als Beispiel ein dass immer wenn ich auf meinem Arbeitsweg bin auf einer längeren geraden Straße fahre welche am Anfang eine Steigung hat. Also fahre ich quasi auf den Weg zur geraden einen Hügel hoch und habe somit kurzzeitig die gerade in Augenhöhe. Bei sonnigem Wetter lässt sich dort eine Verfälschung der Wahrnehmung der Straße feststellen. Sie ist quasi unberechenbar indem wohin sie spiegelt.

    Dieser Effekt ist natürlich in Meereshöhe am stärksten. Frage ist jetzt ob man dadurch evtl. weiter sehen kann als man sollte? Sprich diese Schicht dort wie ein Lichtwellenleiter wirkt… Ist der Effekt evtl. zu stark sodass man seiner Wahrnehmung überhaupt trauen kann?

    Und was genau ist die Refraktion? Luftschicht mit anderer Dichte? höhere Luftfeuchtigkeit? Verzerrung in der Matrix (Fehler)?

    So ich muss jetzt leider unterbrechen und gucken dass ich noch bissl was vegetarisches zwischen die Zähne bekomme…

    #5904
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 8,850 points

    Wie oft möchtet ihr die Lüge noch wiederholen und rumheulen?!? Ich habe den Thread nicht gelöscht, sondern hier rein verschoben… Du kannst dir doch einen Thread mit deinem Freund teilen, da ihr eh beide das selbe Matrix-Fehler-Zeugs vertreten möchtet?!

     

    #5906
    Profilbild von
    Anonym
    16,075 points

    @juna ….Ich merke deine Begeisterung……sehr philosopische Elemente

     was nun die Wahrheit ist, die Größe des Gebäudes wenn es vor dir steht oder die Größe in dieser Entfernung…. wenn beides die Wahrheit ist, dann befinden wir uns eigentlich in einer Simulation, das muss Ich ganz Offen aussprechen aber sowas funktioniert nur in einer Simulation.

    glaub mir ich habe  5Stunden am Stück , im Sesel auf das Bild geschaut und versucht zu verstehen.Genau diese Gedanken die du anfang bie Ende beschreibst hatte ich auch . Liest sich glaube ich etwas merkwürdig wenn man sich nicht reingedacht hat…grinzzzz

    wie in einen Computerspiel mit sehr Guter Grafik

    Es gibt doch diese 3D Brillen wo man rundumschauen kann im Computer. Was wenn wir jetzt mehrere 1000Jahre weiter denken.  ………steigen sie ein in das neue klxp2828 Produktionspiel, Wir versetzen sie zurück an die Anfänge, durch den nowpraxxxsensor garantierte Erinnerungslosigkeit….neues Leben neues Glück, neues unvergleichliches Abenteuer.

    Für mich ist das momentan das was am meisten Sinn ergibt…vorsichtig ausgedrückt.

    Die Zeit(das Programm) ist ein Flacher Kreis(die Illusion von Raum), alles, was wir je getan haben oder tun werden, werden wir immer und immer wieder tun.

    Das ist schwerer Tubak, gehe da im Kern mit dir, bzw. es könnte so sein…..Vom Programm her spielt die Zeit, bzw Zeitqualität wichtige Rolle. ( Geburtsmoment ) und dann versucht das Wesen Mensch diese Zeitqualität zum Ausdruck zu bringen zu manifestieren. immer und immer wieder in allen möglichen Fasetten. Und je nach Programm (standpunkt?) hat er eine Funktion im Gesamtgefüge ( Kreis? )

    wenn nichts kleiner wird, dann könnten wir ja garnicht weiter sehen oder? Oder ist das nur unser beschränktes begreifen?

    du bringst ein Glober nach dem andern, mein ich positiv. Najawieweit soll der gegenstand den von dir weg sein?  z.B immer Armlänge, also so wie du ihn auch ertasten kannst….Ich bin tasächlich drann so ein paar Bilder zu malen, hab sie damals schon skiziert als ich das ´ Problem` tag und nacht durchgekaut habe.

    Das ganze ist ein Fass ohne Boden, besser als jeder Krimi.

    Da find ich auch Dängelmeisters post ganz gut….noch zu früh um was zu sagen..vieleicht ist es immer zu früh…..weil die Themen ja auch in Raum und zeit kleiner werden, blub ist ein neues Thema da , aufgeblasen direkt vor dir, verdrängt alles in den Hintergrund,untern Teppisch …..weg …..einfach geil hier in the Illusion

     

    #5910
    Profilbild von Juna
    Juna
    Teilnehmer
    No badges. 5,500 points

    @daengelmeister, Elfgrad und Dre

    Also um kurz auf euren „Streit“ einzugehen und das aus Sicht eines Unbeteiligten zu schildern.

    Ich war immer wieder mal in diesen Thread von Elfgrad aber ich hab nie wirklich verstanden was er denn da jetzt genau meint oder auf was er hinaus will, hab das immer wieder vor mir hergeschoben aber auf meiner „to do“ Liste gehabt… dann kam Dängelmeister mit seinen neuen Thread über die Matrix, so hab Ich mir den angeschaut und da war auch gleich der Elfgrad zu finden und Irgendwie war das sowas wie der nötige Stoß den Ich gebraucht habe, das fehlende Puzzleteil das mir zwar nicht das komplett Puzzle erklärt aber mir Elfgrads Puzzle sozusagen erklärt, ich wusste dann auf was Elfgrad hinaus will. Und dan bin in den letzten Tagen immer tiefer in dieses Thema reingetaucht, siehe Kommentare hier.

    Dängelmeisters Beitrag war für mich sehr wichtig, sonst hätte Ich wahrscheinlich nicht verstanden was Elfgrad genau meint und hätte das vielleicht als Theoretisches Geschwurbel Irgendwann abgehakt.

    Für mich gehören die Beiträge von Dängelmeister und Elfgrad zusammen, sie sind eins nur in umgekehrter Reihenfolge, hätte Dängelmeister seinen Beitrag zuerst erstellt und in diesen Beitrag hätte Elfgrad dann seine Beobachtungen und Fotos dazu geantwortet, dann hätte Ich das sofort verstanden.

    Was Ich nicht Gut finde ist das in diesen Beitrag anscheinend erwähnt wurde dass das ein Beweis für die Erdkugel ist, also das die Erde jetzt eine Kugel ist. Daran hat sich Dre auch gestört und Ich denke wir sind uns mittlerweile alle einig das es kein Beweis für eine Erdkugel ist.

    Diese beiden Themen zu einen zu fusionieren finde Ich eigentlich sogar produktiv und fördernd, wie gesagt, mir haben beide Beiträge geholfen zu verstehen was da gemeint ist, es wäre halt noch Optimaler würde man Dängelmeisters Beitrag als Einleitung für Elfgrads verwenden, dann versteht man das viel schneller und besser.

    Eigentlich müsste man dieses ganze Thema hier neu überarbeiten, also zusammenfassend damit es auch Neuankömmlinge verstehen, so ist es Irgendwie ein WirrWarr wo wir uns jetzt zwar auskennen aber ja..

    Ich finde das ist die einzige Wahrheit in euren Streit und die einzige Lösung, das ist auch keine Lösung mehr sondern das ist ein beheben des Problems, was ja das Ziel ist.

    Ich finde das Thema sehr interessant und würde mich sogar Freiwillig melden diesen Gesamten Beitrag neu zu überarbeiten, wenn ihr alle damit einverstanden seid. Mich stört es halt einfach sehr, also mein Streit ist es das man hier sehr schwer reinfindet obwohl das ein sehr interessanter und wichtiger Aspekt ist.

    Bei mir ist es halt immer die Gefahr das Ich ein Thema zu sehr aufblase, Ich mache aus einen einzigen Detail oder Thema – alles was ist, also Ich erkläre von dem Detail aus alles, Ich projeziere sozusagen jedes Detail immer auf alles weil die Wahrheit für mich für jeden und alles die gleiche ist. Also würde ich es auch verstehen wenn ihr das lieber selbst machen wollt oder gleich sagt, Nein lassen wir das Chaos so wie es ist.

     

    #6153
    Profilbild von MasterYoda
    MasterYoda
    Teilnehmer
    No badges. 100 points

    Ich verstehe dein Problem nicht, Windräder in 75 km Entfernung, müssten von der Erdkrümmung verdeckt und nicht sichtbar sein.

Ansicht von 7 Beiträgen - 61 bis 67 (von insgesamt 67)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.