Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #3479
    Profilbild von netsuke
    netsuke
    Teilnehmer
    10,600 points

    Die Autorin Mithu Sanyal plädiert in einem TAZ Beitrag den Begriff Opfer durch Erlebende(r) zu ersetzen.
    Für mich ist das Orwellscher Neusprech oder Femisprech. Das verdient ja schon fast eine Nominierung für einen Ignorance Academy Award.
    https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5379541&s=Mithu+Sanyal/

    Zum Lesen des Beitrags auf den Link klicken und danach „Gerade nicht/continue reading“

    • Dieses Thema wurde geändert vor 9 Monate, 3 Wochen von Profilbild von netsuke netsuke.
    #3522

    Da hast du absolut Recht. Dieses ganze „Political correctness“ Geschwafel macht mich immer richtig zornig, da alles so heuchlerisch und manipulativ ist was man den Leuten als „korrekt“ verkaufen will. Furchtbar.

    Ich wollte einen Beitrag von George Carlin dazu posten….aber finde ihn nicht ;(
    Schade…wäre so passend gewesen….

    #3533
    Profilbild von netsuke
    netsuke
    Teilnehmer
    10,600 points

    Oh ja, George Carlin kann dazu sicher etwas Sarkastisches beisteuern. Dann kann man, obwohl es so bitter ist, wenigstens darüber lachen 🙂

    #3537
    Profilbild von WiWi
    WiWi
    Teilnehmer
    No badges. 500 points

    hi netsuke,

    danke für diesen Beitrag. Obwohl ich diesen kannte, finde ich, dass er in alle Ecken des Landes geteilt gehört.

    Ich mein, was geht denn hier ab? Erlebende??? Tickt es noch ganz sauber? Hier sieht man doch ganz deutlich, dass relativiert wird, dass sich die Balken biegen und ein Neusprech etabliert werden soll (dem kein normaler Mensch folgen kann)

    Kein Wunder, dass Orwell mit ’84 auf Platz Eins der Amazon-Charts bei den Klassikern steht.

    Möge die Macht mit uns sein 🙂

     

    #3543

    Ich pflege oft zu sagen das unsere Gegenwart Orwell`s „1984“ schon fast wie ein Kinderbuch aussehen lässt. DIe Abgründe die sich in den letzten 20 Jahren aufgetan haben spotten jeder Vorstellung die man aufgrund seines Wissens ggf. gehabt haben möge.

    Ich komme nicht umhin auszudrücken das ich den Leuten die so einen Scheiss verzapfen wie „erlebende“ wünsche das man sie überfällt, missbraucht und vergewaltigt. Ich bin mir ziemlich sicher dann würden diese nicht mehr solche Gehirnfürze ablassen.

    Ich habe mir versucht vorzustellen wie sich das wohl anfühlen mag für eine Frau die man missbraucht und entwürdigt hat….und dann stellt sich so ein Vollpfosten vor einen und will dir weismachen das du ja gerade bereichert wurdest und es sich ja lediglich um ein Erlebnis handele. Also ob eine Vergewaltigung nicht schon schlimm genug wäre. Ich mag mir gar nicht ausmalen wie schrecklich sich das anfühlen muss. Es ist einfach zu krass was um uns herum abläuft…. 🙁

    #3670
    Profilbild von NebellebeN
    NebellebeN
    Teilnehmer
    4,200 points

    Ertodnis würde besser passen. Schon grauselig dieses „Neusprech“. Man überlege nur was das langfristig mit der Worbedeutung von Erlebnis macht. Das passt genau in die satanistische Verdrehung die man überall, auch in der Sprache, finden kann. Etwas sehr negatives wird mit einem positiven Wort verbunden: Leben.

    #3671
    Profilbild von NebellebeN
    NebellebeN
    Teilnehmer
    4,200 points

    Das mit den Agressionen kann ich sehr gut verstehen. Eine wichtige Erkenntnis hilft mir dabei, die Ruhe zu bewahren: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man immer Opfer und Täter zugleich ist und das die grössten Opfer meist auch die grössten Täter werden. Auf einer gewissen Ebene gibt es sehr wohl eine Art Gerechtigkeit in der Form, das die eigenen Taten immer auf einen zurückfallen werden. Nehmen wir das Beispiel eines verlogenen Banksters, den man wohl als Täter bezeichnen könnte. Ich sehe in ihm nur ein armes fehlgeleitetes Opfer, das zwar in äusserlichem Luxus lebt, aber innerlich schon mehr oder weniger bewusst in der Hölle lebt. Ein anders Beispiel sind verlogene Schauspieler und Künstler die uns zu falschen Zielen verführen sollen. Auch sie leben bereits in der Hölle auf Erden, den sie sind noch viel weniger frei als wir Sklaven das sind, können noch weniger ihr „wahres Ich“ ausleben, sie können überhaupt weniger leben, wenn man ihr Dasein überhaupt noch leben nennen kann.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 2 Wochen von Profilbild von NebellebeN NebellebeN.
    #3679
    Profilbild von WiWi
    WiWi
    Teilnehmer
    No badges. 500 points

    hi @andreas 🙂

    deinen Worten kann ich mich nur anschließen.

    Um so reflektierter man die aktuelle Gegenwart betrachtet, um so mehr sehe ich, wie Orwells `84 zur Light-Version mutiert.

    In meiner Jugend nur unvorstellbar, dass so etwas wie Neusprech überhaupt Diskussionsbestandteil werden konnte. Aber das ist es geworden… und das Wort „Erlebende“ ist, für mich,die Krönung!

    Als Frau kann ich mir das Szenario einer solchen Beglückung, die mich zur Erlebenden macht, nur sehr gut nachfühlen 🙁

    Die Verhönung der Frau, der solch ein Leid angetan wurde- geäußert von einer Frau, ist die größte Schande, die unsere Gesellschaft in diesem Bereich erlebt hat.

     

    Für mich schlicht nicht nachvollziehbar wie man so einer *Piep*Zelbstzenzur*-*Piep* überhaupt eine Plattform bieten konnte. Naja…FAZ halt…Die sind sich für nichts zu billig.

    Toll, dass in diesem Forum noch normal denkende Menschen unterwegs sind, die sich diesen Mist nicht aufs Auge drücken lassen 😉

    Wehret den Anfängen (darf man das noch sagen ?)

    #3682

    Das ist alles so unglaublich schändlich, die armen Opfer auch noch zu verhöhnen. Es hört ja gar nicht mehr auf was Kahane, Antoniostiftung und Co sich da zusammenspinnen mit ihrem Selbst und Weißenhass. Hoffe und bete dass diese Kreaturen am eigenen Leib erfahren was hier los ist.. aber das hatten wir sogar schon und dann folgen Entschuldigungsbriefe an den Vergewaltiger. Es kann kaum noch schlimmer werden in dieser völlig entwurzelten und von Dämonen gesteuerten Gesellschaft. Was kommt als nächstes? Ein Neusprech für abgestochene Deutsche Jugendliche? „Messerfleischblock“, „Klingenempfangender“, „Im Weg stehender“, „Es so gewollt habender“ :(… Das ist alles so erschütternd. Aber damit kommen sie nicht weit, eines Tages dreht sich der Wind und wird sie in ihre Moleküle zerlegen, ihre Namen werden Exkremente und Kanalisationen schmücken. Einfach widerlich diese Kreaturen.

    #3915
    Profilbild von Ralf Weinberg
    Ralf Weinberg
    Teilnehmer
    No badges. 450 points

    Das nenne ich Faschismus! An Menschenverachtung nicht zu überbieten. Das hätte man/Frau vor zehn Jahren – völlig zu recht – dem Staatsanwalt erklären müssen. An solchen – ich trau mich kaum „Menschen“ zu schreiben – kann man verzweifeln… Siehe auch Entschuldigungsbrief von Selin Gören an ihre Vergewaltiger… einfach nur noch moralisch verwahrlost…

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.