Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #5427
    Profilbild von patsp
    patsp
    Teilnehmer
    No badges. 300 points

    Hallo Leute

    Ich weis nicht ob das Thema hier rein passt, aber ich mach es jetzt einfach mal.

    Meine frage an euch: Warum beten wir nur einen Gott an und die Ägypter hatten mehrere wenn ich das richtig verstehe.

    Und was denkt Ihr woher die ihr wissen hatten?

    Bin gespannt auf eure antworten.

    Mit freundlichen Grüssen

    Patrick

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Monate von Profilbild von patsp patsp.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Monate von Profilbild von patsp patsp.
    #5430
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 4,400 points

    Hallo und willkommen Patrick,

    Warum beten wir nur einen Gott an und die Ägypter hatten mehrere wenn ich das richtig verstehe.

    es geht um die Frage nach dem Ursprung von uns (und allem). Aus Perspektive des Monotheismus (zumindest des Christentums so weit mir bekannt) stellt sich die Frage, dass wenn es mehrere „(Teil-) Götter“ gäbe, immer noch die Frage ungeklärt wäre, woher denn jene Gottheiten kämen (wer sie wiederum geschaffen habe). Daher der Glaube an den einen „Ur-Schöpfer-Etwas“. Die Idee ist also, dass es einen konkreten Anfang gäbe. Die z. B. Heilslehre geht dementsprechend auch von einem Ende aus. Einige verrückte Verschwörungstheoretiker (*Spaß*) gehen sogar davon aus, dass es gewisse „Endzeitsekten“ gäbe, die auf jenes Ende zielgerichtet hinarbeiten würden und es herbeiführen wollen (warum auch immer).

    Ob und in wie fern diese Frage aus Sicht des Polytheismus behandelt wurde bzw. wird, ist mir nicht bekannt, weil ich mich nicht damit befasst habe.

    Ein sog. wissenschaftliches Pendant geht z. B. von einem Urknall aus; also durch eine Explosion ( = stets zerstörerischer Charakter und kein schöpferischer) habe sich alles per Zufall innerhalb Fantastilliarden von Jahren entwickelt (Materie im Weltall zu Klumpen durch Gravitation, Ursuppe, Dinos usw.). Auf diesem Weltbild gibt es dann noch weitere Geschichten bzgl. der Herkunft des Menschen (Anunnaki, Aliens usw.). Ein Ende wäre auch möglich, z. B. wenn die Sonne als angeblicher Fusionsreaktor ihr „Brennstoff“ verbraucht habe oder wenn das (angeblich wachsende) Universum doch kollabiere.

    Eine weitere, konträre Ansicht ist „Steady-State“: Kein Anfang und kein Ende.

     

    Und was denkt Ihr woher die ihr wissen hatten?

    Ich denke, dass es viel mit Beobachtungen der Natur zu tun hat (Sonnenverlauf für Sonnen-Kult und Astrologie im allgemeinen; „Astro-Theologie“). Zu den Sternen, -konstellationen und -bewegungen wurden dann wahrscheinlich Geschichten entwickelt (u. a. Planeten wurden Charaktere mit u. a. menschlichen Eigenschaften gegeben) und diese dann auch zur Herrschaft über jene ausgenutzt, die dieses Wissen nicht hatten (Separation von Wissen). So nach dem Motto: „Ich habe mit Gott gesprochen und morgen wird eine Sonnenfinsternis stattfinden“. Am nächsten Tag nach der eingetroffenen „Prophetie“: „Sehet, ich bin unfehlbar und Gott hat gesagt, ihr sollt für mich arbeiten.“

    Ist alles frei und in kürzester Kurzform geschrieben und es ist gut möglich, dass es überhaupt nicht stimmt. 😉 Letztendlich können wir keine Zeitreise in die Vergangenheit machen und es somit nicht wissen.

    Grüße.

    #5431
    Profilbild von patsp
    patsp
    Teilnehmer
    No badges. 300 points

    Vielen Dank für ihre gute Antwort.

    Naja am Schluss weis es wohl niemand ganz genau.Aber denken Sie das es ihnen damals möglich war Tore in andere Dimensionen zu öffnen oder jemanden zu beschwören?

    #5432
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 4,400 points

    Bitte, gern geschehen.

    Dimensionstore und Dämonen habe ich schon mit den eigenen Augen gesehen – und zwar im Kino und im TV. 😉

     

    Hast du dich mit den ägyptischen Mythen befasst?! Magst du deine Weltanschauung mit uns teilen indem du ein paar Sätze dazu schreibst?

    Grüße.

    #5436
    Profilbild von patsp
    patsp
    Teilnehmer
    No badges. 300 points

    Hab mal gehört dass es ja sein könnte das wir menschen zu viel mehr fähig wären aber wir werden halt dumm gehalten und abgelenkt damit wir ja nichts anderes machen können.

    Deswegen die frage.

    Ehrlich gesagt weis ich nicht was ich glauben soll. Ich denke es muss eine schöpferische kraft geben die uns und unsere Welt erschaffen hat oder programmiert / designt wie auch immer.

    #5517
    Profilbild von
    Anonym
    No badges. 225 points

    Interessantes Thema. Wir wissen wirklich nichts über unsere Vergangenheit. Bei Ägypten fallen einem sofort die 3 Pyramiden ein, die wir tagein und tagaus zu sehen bekommen, von denen, die die ganze Erde beherrschen. Zum anderen denke ich sofort an die Pharaonen, deren wichtigste Farben gold und blau waren. Gleich dahinter folgen rot und weiß. Vor ein paar Jahren begann ich mich hobbymäßig mit der Sprache zu beschäftigen. Was mit deutschen Dialekten begann, endete mit den heutigen Sprachen. So blieb es nicht aus, dass ich mich aus Interesse mit den dortigen Bauten (Pyramiden), Menschen und Überlieferungen beschäftigte. Mir fielen auf Anhieb sofort wichtiges Details auf: Alle Kulturen, Maya, Indaner (nur Andeutungsweise), Ägypter, Perser, Griechen (unter Alexander) und – von wegen in Bärenfelle herum trollende Germanen! – sog. Germanen, bis zu den heutigen Schotten, trugen Kleider (Röcke). Daher auch das noch heute verwendete Wort „Kleid“ung. Die Farbe blau trugen bei den Maya Herrschende und ab und an auch Deliquenten, die der Hinrichtung (Opferung) zugeführt wurden. Blau der Pharaonen und blau die „lustige“ Figur vor Cern, was auch für Tod steht. Man denke nur an die Schlümpfe, die uns Spiegelverkehrt als Spielzeug (!) verkauft (im wahrsten Sinne des Wortes) werden. Ich gehe davon aus, dass die Bibel gefälscht ist und das nicht nur, weil gerade die kath. Kirche so gern griechische Philosophie vertritt. Die Bibel (Fibel) ist eine Geschichte. Eine Geschichte, die mit Spott und Hohn begann, denn die sog. Pharaonen wurden aus dem Land gejagt, und sich letztendlich als Kriegsbuch für die Vernichtung der ehemaligen Spötter äußert. Ra bedeutet nicht Gott, sondern Strahl des Gottes. In dem Wort Gallien steckt neben dem Wort „Gal“, was wir heute als UFO bezeichnen, Alien – Außerirdisch. Auch in einer flachen Erde mit einem Dom ist ein Übertritt in eine andere Welt möglich. Hollywood (Zauberwald) macht es uns vor. Denn sollte um unseren Dom Wasser sein, muss dieser Dom nicht nur stabil, sondern auch in der Lage sein, Strömungen stand zu halten, was evtl. auch mit einem Elaststoff möglich ist. Die wissen mehr, als sie uns sagen. „Star Treck“ heißt übersetzt Sternen-Zieher. Und wie heißt es in der Bibel? Ein Drache zieht Sterne… Und wo steht so ein Drache? In der City of London (COL).

    #5519
    Profilbild von dre
    dre
    Keymaster
    No badges. 4,400 points

    Habe zwar nur Bahnhof verstanden, aber trotzdem Dank für deinen Beitrag. 😛

     

    Btw.: Was meint ihr denn, wie die Pyramiden erbaut worden sind?! Solch eine Vorgehensweise mit „kaltem Beton“, wie es Jaba geschildert hat, ergibt für mich derzeit am meisten Sinn. Diese Theorie ist natürlich wenig reißerisch und kaum geeignet für spektakuläre Dokumentationen und Verfilmungen.^^

    #5705
    Profilbild von Monachopsis
    Monachopsis
    Teilnehmer
    No badges. 1,925 points

    Hallo Patrick,

    es gibt übrigens auch im Christentum Henotheisten, welche an eine Pluralität an göttlichen Wesen glauben, aber anders als im Polytheismus nur an einen allmächtigen Schöpfer, welcher den anderen Gottheiten übergeordnet ist.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.