Hiobsbotschaft #324 #Gfk #Gewaltfreie Kommunikation #Naturrecht #Bedürfnis #Auslöser

Heute geht es um das Naturrecht, die Bedürfnisse und gewisse Auslöser (Trigger). Was hat das alles mit gewaltfreier Kommunikation zu tun? Seht selbst!
Gäste:
Ben Daniel
Florian (DieZuversicht)
Donald Denzler
Andreas (From thruth and other lies)

Hiobsbotschaft Live
CommunityBanner
7
0
1 Antwort
  1. dre
    dre says:

    Vielen Dank für diese spontane Sendung.

    An einer Stelle (ab Minute 49) bin ich mir sehr veräppelt vorgekommen;

    Einerseits wird das Verhalten der Menschen mit dem Bedürfnissen-Modell nach Rosenberg von Ben Daniel anschaulich anhand von sehr einfachen Beispielen wiedergegeben und erläutert – Top! Aber: Andererseits äußert er eine „Behauptung“ / Kritik an der sog. „Truther-Szene“ (kA, was das genau für ihn ist, aber fühle mich mal angesprochen), dass diese Menschen ihr „Glück und Seelenheil“ davon abhängig machen, wie viele Leute aufwachen und das dies genau so eine Falle sei.

    1. Wenn ich meine Mitmenschen (angenommen Ben zählt sich zu den sog. „Truthern“) ernsthaft kritisieren möchte, dann mache ich das nicht in der Form; „ich behaupte mal…“.
    2. Das gilt insbesondere für den Fall, wenn es Teil des Themas in einer Sendung ist: Wie wäre es denn, wenn die Informationen nicht nur wiedergegeben werden, sondern auch eine Transferleistung geliefert wird auf diesen konkreten Fall?!? Aber dann müsste man ja mal selbst nachdenken und jene Strategien zur Bedürfniserfüllung analysieren…
    3. Was sollen diese unpassenden, hochtrabenden Begriffe „Glück und Seelenheil“, wenn es doch auf das Herunterbrechen zu den einzelnen Bedürfnissen geht?!
    4. Ein ganz einfaches Beispiel: Ich habe das Bedürfnis Sauerstoff aufzunehmen, welches ich durch das Einatmen der mich umgebenen Luft befriedige. Wenn diese Luft aber nun verschmutzt wird durch z. B. irgendwelche (Militär-) Flugzeuge, dann habe ich ein riesiges Problem damit, welches ich als Individuum nicht eigenständig lösen kann. WAS BITTE IST AN DER STRATEGIE VERWERFLICH, MÖGLICHST VIELE MENSCHEN ÜBER DIESES VERBRECHEN AUFKLÄREN ZU WOLLEN UM DAS BEDÜRFNIS-ERFÜLLUNGS-PROBLEM IM ANSCHLUSS GEMEINSAM LÖSEN ZU KÖNNEN?! Sie atmen die selbe Luft wie ich, also ist es auch in deren Interesse. Auch wenn eine gesunde Gesellschaft nur aus gesunden Individuen bestehen kann: Wir sitzen alle im selben Boot – WIE KANN MAN DAS NICHT BEGREIFEN?!

    Und dann folgend noch die personifizierte Ignoranz in Gestalt von Donald Denzler nach dem Motto (sinngemäß zitiert): „Mir ist es egal, ob die Erde rund, gerade, quadratisch ist“ oder „Ich habe kein Bedürfnis zu sagen, dass die Erde rund ist auch wenn 1000 Leute um mich herum sind, die anderes behaupten“ und so weiter.

    1. Es kann einem doch nicht „egal“ sein, a) wo wir uns befinden (und herkommen und hingehen) und b) dass wir in solchem Ausmaß angelogen werden (könnten)?!
    2. Wenn es ihm tatsächlich gleichgültig wäre, dann würde er nicht in gefühlt JEDER Sendung darauf anspielen. ICH KANN ES VON IHM NICHT MEHR HÖREN.
    3. Man sollte unterscheiden, ob mir 1000 Schlafschafe die Märchen aus dem TV erzählen möchten oder meine aufgeweckten Freunde mir mitteilen möchten, dass ich einer Täuschung unterliege.
    4. Wenn man nicht ignorant und arrogant ist, dann PRÜFT MAN DIE AUSSAGEN der Freunde oder hält seinen dummen Mund!

    HABE FERTIG!

    1

    0

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar