3 Millionen Flache Erde Videos verschwunden?

Seit Jahren erschwert Youtube bewusst die Kommunikation zwischen den Nutzern und macht ständig Gebrauch von deren Community Richtlinien. Oberflächlich betrachtet nachvollziehbar, denn schließlich kann ja nicht jeder aussagen was er will. Zahlreiche Löschungen von sehr erfolgreichen Kanälen die sich mit Grenz Themen beschäftigen wurden durchgeführt ohne das man seitens Youtube einräumen würde die Entscheidung zu erklären. Auch gibt es keine Möglichkeit Einspruch zu erheben. Letztes bekanntes Beispiel aus Deutschland ist die Löschung des Hauptkanals von Kulturstudio. . .

Eine Löschung zieht natürlich mit sich, das alle Abonnenten die man sich mühevoll aufgebaut hat, ebenfalls nicht mehr vorhanden sind. Das ist nicht leicht hinzunehmen wenn man berücksichtigt das es enorme Zeit kostet einen Kanal aufzubauen. Noch schlimmer wenn man nicht einmal eine detaillierte Antwort bekommt was man denn überhaupt falsch gemacht hat.

In meinem Video – Die Nil Herausforderung habe ich die Suche nach Flache Erde Videos auf Youtube mit eingeblendet. Dies ist schon einige Monate her. Damals waren beim Suchbegriff Flat Earth weit über 6 Millionen Videos zu finden. In der letzten Woche waren es über 7 Millionen. Wenn man jetzt sucht sind es nur noch 4 Millionen. Wie Mark Sargent in seinem Video feststellt kam dies über Nacht. Beim überprüfen seiner Aussage kam ich zum gleichen Ergebnis.

Liberté PopUp
FEL Popup
Denkfabrik Popup
Hiobsbotschaft Popup

Und es stimmt. Noch vor wenigen Tagen waren über 7 Millionen Videos zu finden.

Also. wo sind diese Videos hin?
Wurden Sie ganz zufällig von Millionen von Usern zum gleichen Zeitpunkt selbst gelöscht?
Hat Youtube seine Suche modifiziert das 3 Millionen Videos einfach unterschlagen werden?
Oder hat Youtube die Videos einfach ohne Angabe von Gründen selbst gelöscht?

Welches Szenario erscheint hier wohl realistisch zu sein?

Vor allem, wie soll das weitergehen? Vor der Willkür und der Zensur von Youtube kann man sich nur schützen indem man nur bedeutungslose Inhalte abliefert. Wem ist damit geholfen? Es scheint also nur eine einzige Möglichkeit zu geben. Eine eigene Plattform aufzubauen, die eben keine Zensur betreibt. Natürlich wäre es auch dort nicht möglich ALLES zu sagen, auch wenn es der Wahrheit entspricht. Denn Gesetze schränken die Meinungsfreiheit speziell in Deutschland doch besonders ein bei so manchen Themen.

Solange man sich aber in diesem Rahmen bewegt, könnte man sagen, zeigen was man will ohne das der Kanal oder ein Video gelöscht wird.

Ein Highspeed Server der für so etwas von Nöten ist, ist relativ günstig heutzutage. Dennoch würde bei wachsenden Teilnehmehrzahlen nötig sein das die Betreiber von Kanälen eine Art Mitgliedsbeitrag entrichten damit man die ständig steigenden Kosten auch tragen kann. Denn eine auf Spenden angewiesene Plattform wäre von vornherein zum scheitern verurteilt. Bestes Beispiel ist unsere Web Plattform hier. Wäre ihre Existenz von Spenden abhängig dann wäre dieses Portal NIEMALS entstanden, oder wäre schon lange wieder verschwunden.

Von den Zuschauern Geld zu fordern wäre auch ein großer Rückschritt. Denn die Wahrheit soll jedem zugänglich gemacht werden. OHNE GELD ODER BEZAHLUNG. Mit anderen Worten, diejenigen die Videos produzieren müssten einen Obolus entrichten um sorgenfrei ihre Videos zu hosten.

Mit welchen Kosten müsste man rechnen?
Bei dem derzeitigen Stand der Dinge wären vermutlich 5,00 € monatlich ( je Mitglied ) völlig ausreichend um einen solchen Server zu betreiben. Die Frage ist, ist die Bereitschaft in dieser Konsum verwöhnten „im Web ist alles umsonst“ Gesellschaft vorhanden um der Wahrheit ein Gesicht zu geben?

Ich persönlich sehe das Projekt als zwingend notwendig an. Denn mit unser aller Popularität und Verbreitung kann es quasi über Nacht vorbei sein, wenn Youtube das eben so will. Vermutlich habe ich diesen Artikel wieder einmal ins Blaue geschrieben und er wird wortlos und unkommentiert verhallen, da sich kaum jemand in einer Verantwortung sieht. Egal um was es geht.

Frustrierend aber leider die Realität. . .

Hiobsbotschaft Live
Liberte Live A
CommunityBanner
18
0
10 Kommentare
      • Simple Flat Earth
        Simple Flat Earth says:

        Ok jetzt ist genug. So geht das nicht weiter. Wir müssen einen Weg finden um der Zensur sicher zu entgehen. Eine Hälfte aller Fe Videofilmemacher stellt um auf Katzen und Babyvideos. Die andere Hälfte versucht es mit Naturaufnahmen in der Lüneburger Heide aber ohne flachen Inhalt bitte !!! Geheimtip : Schminktips

        4

        0
  1. Sesguenera
    Sesguenera says:

    Dem kann ich nur dankend beipflichten. Und auch der Idee vom Andreas, wenn, das auf keinen Fall Spenden abhängig, sondern von vorne herein per Mitgliedsbeitrag anzubieten. Ich hab dem Andreas das schon erzählt, wir hatten 2011 damals, wo youtube die Kanalfunktionen „modernisiert“ hatte, schon absehen können, das nun der Kampf begonnen hat, mit ihrer überzogenen Dauerzensur. Da hat ein Freund aus Norwegen eine Plattform aus Pakistan bei einem Anbieter angemietet, aus eigener Tasche bezahlt und online gestellt. Ich fand das direkt super, wenigstens als Unterstützung für die vielen Blogs, denn es ist schade, wenn man dort gute und wichtige Informationen online stellt und am Ende laufen die Videos nicht. Es trifft ja auch immer mehr mit dieser Zensur, vielleicht ist jetzt eine andere Bereitschaft für solch eine Plattform. Damals waren wir bei „unslaved media“ eigentlich nur zu dritt und das war die Hölle. Die meisten, der damals ca. 700 Leute kamen aus Deutschland. Aber es gab halt leider immer wieder Probleme, beim hochladen der Videos. Youtube ist da halt echt gut aufgestellt, die haben ja auch die Kohlen, um sich eine Armee von Programmieren zu leisten. Mir ist der Name dieser Plattform aus Pakistan entgangen, sofern die es überhaupt noch gibt. Vielleicht kennt ihr mittlerweile ähnliche und auch qualitativ bessere. Es gab da zumindest einen Service, der stets verfügbar war. Aber Service kostet Geld. Wir haben damals 2011-2013 nur Stress und Probleme gehabt. Am Ende hat sich mein Kumpel aus Norwegen völlig zurückgezogen und ich hab bis heute von ihm nix mehr gehört, Der hatte auch schwere Depressionen, ist aber durch und durch ein authentischer Wahrheitssucher gewesen. Dankbarkeit war leider eine Mangelware bei den Usern. Im Gegenteil, am Ende musste ich auf sämtlichen Blogs dann noch erklären, das wir kein Staatsschutz, Satanisten, Freimaurer, Mossad etc sind, da das Misstrauen unglaublich groß war. Der Schuss ging eigentlich für uns völlig nach hinten los, dabei wollen wir nur helfen. Wir haben keinen einzigen Cent an Spenden bekommen, nur rumgemaule, gemecker und am Ende entäuschte User. Nicht alle, aber ein gewisser Teil von ihnen, da sie das halt mit youtube verglichen haben. So gut geht das leider nicht. Aber dafür haben wir nichts zensiert, außer es wäre einer mit einem Porno oder so gekommen, denn das gehört auf keine Wahrheitssucher Plattform.

    Ich bin für meine Person ein Vollblutforscher und auch ein Idealist was die Wahrheitsforschung und Verbreitung betrifft. Man kann zwar nichts erzwingen, aber heutzutage sind so viele am schauen und suchen und jetzt zerstören sie einen Kanal nach dem anderen. Das ist schon nicht ganz ohne Gefahr für die Betreiber einer eigenen Videoplattform. Das sollte auch jeder berücksichtigen. Auch bei der Verfassunggebenden Versammlung und dem ddb Radio aus Heidelberg, ist man um Weihnachten ins Studio eingebrochen und hat denen die Rechner zerstört. Wir hatten unsere „unslaved media“ Server damals in den USA stehen.

    Die meisten der deutschen User die bei uns damals hochgeladen haben, luden dann permanent Videos hoch die sich mit dem dritten Reich beschäftigten. Ich hab damit kein Problem, aber man kommt damit leider dann auch in einen anderen Fokus, gerade für die JIDF und die ganzen „Big Brothers ist watching you“ Abteilungen. Wenn man eine Free Speech Plattform macht, wo jeder seine Ansicht und Meinung ohne Zensur hochladen kann, ist das auf alle Fälle herausfordernd. Was auch bei den Usern bemängelt wurde, war, das youtube halt eine viel größere Chance bietet, das jemand dein Video auch mal zufällig entdeckt. Wenn man eine verschworene Gemeinschaft ist, dann tauscht man halt nur untereinander diese Videos. Es geht hier primär halt auch die blogs zu unterstützen. Aber solange die bei youtube ihren Kram hochladen, verlinken und damit glücklich sind, werden die wohl kaum zu überzeugen sein, das sie bei einem alternativen hochladen, wo die Qualität evtl. schlechter ist, das hochladen und editieren der Videos nicht so gut geht, sowie obendrein das auch noch 5.- Mücken im Monat kostet.. ihr wisst was ich meine. 🙁 Trotz alle dem finde ich es absolut notwendig das es so etwas gibt.

    Ich würde es auf alle Fälle unterstützen, wenn sich eine alternative Videoplattform nochmal ergeben würde und könnte auch bis zum Sommer mit 1000.- € einsteigen, dass ist mir die Wahrheit auf alle Fälle wert. Aber es sollte gut geplant sein und bedarf auch die Unterstützung, gerade im technischen Bereich.

    Vielleicht kann man sich in der Hinsicht mal in einer Skype Konferenz unterhalten 😉
    Würde mich freuen. Vielen Dank für diese Plattform, für alle eure Arbeit und Aufklärung.

    4

    0
  2. Anne
    Anne says:

    Wir müssen auf jeden Fall darauf reagieren, dass ist extrem wichtig. Sonst wird hier eines Tages „tote Hose“ sein! Leider habe ich von solchen Dingen überhaupt keine Ahnung, also mit dem Aufbau einer solchen Plattform. Ich würde euch aber unterstützend zur Seite stehen. Wie immer das auch aussehen mag.

    4

    0
  3. elfgrad
    elfgrad says:

    Intternett ist das System,Youtube ist das system, Medien sind das System, Zeitungsverteiler sind das system, Post ist das system……keine Ahnung was man da im Endefeckt machen kann, ausser weitermachen , soviel Menschen erreichen wie es geht, schliesslich arbeiten ja Menschen in den ganzen Bereichen….auf jedenfall zum Thema machen .vieleicht paralell dazu alternativen entwickeln, entstehen lassen. Von neuen Servern über minizeitungen oder realen treffen und austausch…..funktioniert halt nur vom mittmachen…..Ohnmacht ist schon groß…..5euro absolut ok

    1

    0
  4. starwarrior03
    starwarrior03 says:

    diese enormen Fluktuationen in Sachen Videos man doch mittlerweile tag täglich nachvollziehen kann..
    und das geht in Mio Bereiche.. aus vllt gestern noch 14Mio FE Vids werden heute eben mal 2,x Mio bis knapp 8Mio..
    man merkt diese Fluktuationen ja selbst bei Google über Videoanzeigen und derer Anzahl…
    Sache ist doch die – und das betrifft faktisch nicht nur das FE Thema – zahlreiche „angebliche Verschwörungen“ werden Stück für Stück gekappt, da die Flut an Infos wohl doch einigen „Werbepartnern“ und Co zu arg werden.. bzw zuviel dann doch wachrütteln..
    Man weiß doch wie´s funktioniert, irgendwelche „systemischen“ Scheinfirmen da eben auftreten und eben bevors die Werbeeinnahmen gibt klar ansagen machen.. teilweise dann gar wieder ganz vom Radar verschwinden etc..
    Mir ist das Ganze bereits seit Zeitraum 2002/03 bewußt, wo mal in so ner Firma beinah tätig wär, wo eben auch für Cash dein Ranking bei Suchergebnissen „erkaufen“ konntest, bzw deine Werbung uvm., wo man auch direkt „Suchergebnisse“ so gestalten kann, das Firma XYZ mit dem größten Schrott der BigPlayer ist, und die wo Nachhaltigkeit und Co zählen, aber der finanzielle Rahmen nicht vorhanden war, nur noch Randnotiz sind.. seit eben auch speziell 9/11 sich da viel viel sehr viel verändert hat.. sei es im Internet, in Bibliotheken uvm..
    und ich nehm kein Blatt vorn Mund – schlimm wird es sowieso dann, wenn mehr und mehr jener Generation „an die Macht kommt“ die nach 89/90 geboren wurde.. in meinen Augen eine verlorene Bevökerungsschicht, die eher mit Pokemonjagd locken kannst, anstatt mit Mathematik, Physik und Co.. außer ´s gibt was zu verdienen, um sie in ihren Dogmen perfekt fördern zu können.. aber sie lernen es schnell wo und welcher Weg für sie der profitabelste ist, um in ihren Dogmen sich zu entfalten..
    und wenn eben – sorry für meine Redensart – dein blondes aufstrebendes Häschen hast als fleißige Schreiberin für Blättchen xyz, und ich als Chefredakteur weiß wo´s langgeht, dann förder ich ihren Schwachsinn, zahl ihr vllt noch ne Penthousewohnung in bester Lage in Berlin un mach sie total abhängig von dem System, wo´s ann eh nur noch Wischiwaschi im Kopf sind.. (also ich hab jetzt nur so in der Ich Form geredet, keinerlei reale Dinge meinerseits dahinterstecken die dem entsprechen)
    Jedenfalls wärs vllt gut, das wenn Kappazitäten dafür aufbauen könnten, wir ein eigenes Archiv zu den Vid´s – speziell von Euch allen aufbauen.. fern ab jeglicher Zensur.. wo aber auch die Technik und Know How da sein MUSS, jegliche Störungen von außerhalb zu blocken.. und keine Sorge, mit ordentl. Equipment liefe das dann auch ganz ohne den Saft aus der herkömmlichen Dose in der Wand, weil ja nun irgendwo doch möglich ist, unabhängig zu sein vom „Stromzulieferer“.. Nur – ich sags auch so, da wird der ein oder andere sich auch von Dingen verabschieden, trennen müssen, welche immer noch Begehrlichkeiten wecken und ja irgendwo nur seitens des „Systems“ zur Verfügung gestellt werden.. Nur – egal wie „bös“ sich das anhört – vieles wird nur „ehrenamtlich“ funktionieren können.. wo eigentlich autarke Eigenversorgung das A und O dann wäre.. nur so könnte man Vorbild sein und Umdenkprozeß in dieser seit jahrzehnten umerzogenen Masse vorantreiben, weil man sieht, es geht auch anders.. Aber sind wir doch mal ehrlich – solang man seine – jene Komfortzone besitzt, man weiß, wie man vllt noch gerade so ungehindert durchkommt, egal ob man sich abhängig fühlt oder nicht,solang wird man nicht frei sein.. Nur muss auch jedenklar sein – geht man tiefer auf den Grund in gewissen Themen, dann kann es auch mal woanders als nur in der Komfortzone enden, dann wirds hölzern um einen oder blechern… oder man hat plötzlich nen „gesetzl. Vormund“ uvm.. oder man kommt aus seinem Urlaub wieder und Bude/Keller sind plötzlich leergeräumt und haste nicht gesehn..
    Nuja, jedenfalls feine Sache finde, was sich hier nun aufbaut und gern dabei bleib… und hoffe das sich da ganz speziell was klärt, weil Privatsphere ja irgendwo auch wichtig ist und bleibt.. grad wenn dann so wie letzte Nacht gewisse Sachen im Netz finde, wo´s wohl nur so gehen wird, das per Anwalt da Riegel vorgeschoben wird, sonst wars das mit Privatsphere usw.. und ich mag das absolut nicht, wenn im „Freundeskreis“ einer so auf gut Deutsch bloß gestellt wird.. da werd ich zum Hirsch.. weil wärs umgekehrt gewesen, wohl nur ein Augenblick verstrichen wäre, um es zu beseitigen..
    Beste Grüße @ ALL..
    hoffe war net zuviel blabla für den ein oder anderen.. 😉

    1

    0
  5. netsuke
    netsuke says:

    Ja, es ist leider fast abzusehen, dass immer mehr zensiert wird. Deshalb finde ich es wichtig, dass eigene Portale und Webseiten für die Kommunikation genutzt werden. Leider sind die Reichweiten bei weitem noch nicht so gross. Aber das ändert sich. Es ist das reale Leben. Es ändert sich etwas und darauf muss man reagieren. Wie heißt es so schön bei den Dakota: „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!“
    In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine Doku im Berliner Babylon am 18.02.2017 verweisen, in der über die Manipulationen bei Wikipedia recherchiert wurde. Das ist eine Fortsetzung von „Die dunkle Seite der Wikipedia“.
    http://www.babylonberlin.de/zenzur.htm

    1

    0

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar