Man könnte kotzen – SpaceX und . . .

Anders ist das wirklich nicht mehr zu beschreiben. Wenn mein Schnittprogramm keine Zicken machen würde, hätte ich direkt ein Video dazu machen müssen. Man muss sich wirklich fragen wo das alles noch hinführen soll wenn man zunächst diesen National Geographic Clip zu SpaceX sieht, und danach die Kommentare durchliest. . . .

Es braucht wirklich nur noch ganz geringer Mittel um die Massen nicht nur von etwas zu überzeugen, sondern sie auch noch in einen Trance ähnlichen Zustand der Begeisterung zu versetzen. Von der gigantischen Medien Maschine mal abgesehen, benötigt man nur ein paar hübsche Bilder, ergriffene Gesichter und einen dramatischen emotional stimulierenden Soundtrack, ein guter Cut und . . .tja, eben nichts und. Das war es.

Was für ein Titel alleine schon. SpaceX macht Geschichte – Mars
Na das ist ja der Brüller und Schenkel Klatscher des Monats direkt und ganz zufällig kurz vor Weihnachten. Ach da kann die Menschheit wieder mal so stolz auf sich sein wie klasse sie doch ist, wenn man in die Zukunft geführt wird von einem Genie wie Elon Musk. So in etwa würde ich die Summe der Kommentare beschreiben die man unter dem Video auf Youtube lesen kann. Das lässt sich auch lässig steigern, denn so mancher sieht es als vollkommen zu Recht an das dieser Mann, dieser Zauberer der Wissenschaft und neuer Stern des gelobten Landes in dem alles möglich ist, auch das unmögliche. Ja das dieser Mann zurecht Milliardär ist versteht sich doch von selbst.

Was will man da noch sagen, außer „Herr vergib ihnen, die sind einfach dämlich„. Aber nein, so kann man das alleine nicht stehen lassen. Sie sind dämlich gemacht worden. Und sie lassen sich es nicht nur gefallen, nein sie rennen auch wie die Lemminge mit einem Strahlen im Gesicht auf den Abgrund zu.

Nun wir alle machen ja Geschichte, unsere interessiert bloß keinen. Gesetz dem Fall eine Rakete wäre tatsächlich in der Lage ein „Raumschiff“ zu dem Himmelsobjekt was wir als Mars kennen auf den Weg zu bringen, dann müsste es ja erst einmal dieses Himmelsobjekt tatsächlich erreichen um Geschichte die relevant ist überhaupt zu schreiben. Und da wir außer die üblichen Bildchen die wir bei jedem Raketenstart speziell von SpaceX  zu sehen bekommen, gibt es hier nichts was rechtfertigen würde die Aussage zu machen man würde Geschichte schreiben.

Die Autoren der Kommentare scheint dies jedoch nicht im geringsten zu stören, oder sie sind zu sehr damit beschäftigt sich Lobeshymnen auf Elon Musk auszudenken. Das bloße Behaupten von Dingen ist so gängig geworden, das man glauben könnte man wäre in einem permanenten Video Spiel. Beweise, Fakten, Logik sind nicht von Nöten. Entscheidend ist einzig und allein die Art der Präsentation. Ob Mond, Mars oder Manhattan, Orlando, Berlin . . .

Es ist immer das gleiche Spiel. Nicht das früher Propaganda wesentlich anspruchsvoller war, aber man war nicht ganz so dreist wie heutzutage. Was sagt das aus über die Menschheit wenn kaum etwas an Anstrengung nötig ist um sie vom größten Unsinn zu überzeugen? Das der Plan der Eliten erfolgreich aufgegangen ist?

Das wir das Spiel verlieren wenn nicht so etwas wie ein Wunder geschieht? Ein Bewusstseins Schub? Und der kommt woher wenn nicht durch Information, und nicht Propaganda. In meiner Vorstellung ist es da rein mit gutem Willen nicht getan. Denn das System lässt keinen Raum für das aufkommen eines solchen. Mit Demos ist auch nichts zu reißen, und man läuft noch Gefahr von freiwilligen oder bezahlten Deutschland Hasser noch eins auf die Mütze zu bekommen.

Was den Aktivismus anbelangt von vielen die sich selbst als Wahrheitssuchende definieren, muss man da den direkten Vergleich zu einem Schildkröten Rennen als Beispiel heranziehen. Sich gegenseitig in einem Chat froh zu schwätzen wird das Problem auch nicht lösen, wenn die Info nicht weiter getragen wird. Was nutzen 10000 Mitglieder in einer Facebook Gruppe wenn sich nur 50 bis 100 davon mit Kommentar, Weiterleitung, oder im schlechtesten Fall nur mit einem Like beteiligen? Ein einziger dummer Klick ist schon zu viel verlangt. Und der Bescheidene Rest von 9900 „Freunden“ in dieser Gruppe ist in dieser Gruppe ….weil? Hmm, gute Frage oder?

Und wie sieht es denn so in der realen Welt da draußen aus? Natürlich ist es kuschelig vom 30 Zoll Monitor aus den Revolutionär, Patriot, den Weisen aus dem Lebkuchenland oder von mir aus auch den Weihnachtsmann raushängen zu lassen. Das trägt zwar zur Verbreitung bei, wird aber nicht reichen wenn man nicht in seinem Umfeld ebenfalls wirkt.

Ich will es mal deutlicher ausdrücken. Das bisschen Gesetz was uns zur Verfügung steht, auf das wir uns berufen könnten . . . wird nicht wirklich genutzt.
Gemeint ist Artikel 20 GG – Absatz 4. Aber warum wird er nicht genutzt? Weil die Menge an Menschen die bereit dazu ist noch von Obrigkeit, Staat, Regierung bla. bla. sagen wir, gemütlich entschärft werden kann? Likely…

Also ist es bei diesem Level an Aufmerksamkeit sozusagen zahnlos. Denn die Wahrscheinlichkeit das jeder der massiven Widerstand leistet und sich dabei auf diesen Artikel beruft, nicht nach diesem Recht behandelt wird. Es wäre ein leichtes wenn es nach dem Gesetz gehen würde, den Regierungen in den westlichen Zivilisationen ( was für ein Hohn ) nachzuweisen das sie gegen die Ordnung und somit gegen das Volk handeln. Aber wie sollen entwaffnete, entmündigte, indoktrinierte und vom System abhängig gemachte Menschen sich in eienr Minderheit für dei Freiheit aller beweisen?

Nicht jeder von uns ist Superman, oder ein Meister der Worte im erklären von Dingen. Auch kann nicht jeder von sich behaupten ein Alpha Tier zu sein. Aber wer immer du auch bist, oder wo du her kommst, wenn dir die Welt die dich umgibt nicht gefällt, ist alles was du dazu beitragen kannst Wahrheit zu verbreiten hilfreich. Was ist denn die Wahrheit?

Meiner Meinung nach kommt das der Wahrheit am nächsten wofür sich klare Beweise finden lassen. Abstruse Geschichten und Formeln die uns zum Beispiel ein Heliozentrisches Weltbild erklären wollen entsprechen wohl kaum diesen Parametern. Und nach allen Dingen die wir überprüfen können, ist eine Reise zum Mars in etwa derzeit genauso realistisch wie einem Stück Brot das sprechen beizubringen.

Na dann, frohe Weihnachten 😉

Zu SpaceX. Wer mit diesem Unternehmen der Superlative nicht anfangen kann, oder sein vermeintliches Wissen darüber aus dem Mainstream hat, sollte sich in jedem Fall diese kurze Doku ansehen. Der größte Teil ist in Deutsch und Englisch abgefasst, aber insgesamt reicht aufmerksames zuschauen schon aus.
Die Wahrheit über SpaceX

 

CommunityBanner
Hiobsbotschaft Live
6
0
3 Kommentare
  1. Simple Flat Earth
    Simple Flat Earth says:

    Soweit ich in die “ TOTALE ERINNERUNG “ gesehen habe, ist der Mars bereits besiedelt. Wie jetzt, das war keine Doku. Sachen gips. Naja dann wird es ja Zeit das Space X den 9 monatigen Kurztrip zum Mars mit voller Zivilisierungsausrüstung erfolgreich abschließt. Die hochmotivierten Firmenmitarbeiter sind bereit bis ans äußerste der Belastbarkeit meiner Nerven zu gehen, damit wir glauben man könne ernsthaft dieses unerforschte Glitzerlicht am Firmament bereisen.

    1

    0
  2. Ben5938
    Ben5938 says:

    Ich verfolge schon länger eure Arbeit. Ich finde das klasse. Macht weiter so.

    Ich denke man sollte sich hier nicht verrückt machen. Die Dinge laufen. Immer mehr Menschen wachen auf. Es ist natürlich nicht einfach, also das Aufwachen… Es ist ein innerer Prozess… Man legt nicht eben mal einen Schalter um tritt nach außen. Viele Menschen sind gerade in enem transformativen Prozess. Die meisten müssen erstmal diese ganzen neuen, teilweise abstrusen (aus ihrer Sicht) Informationen annehmen, verarbeiten und für sich verdauen. Beim Einen dauert es länger, beim Anderen gehts schneller. Irgendwann kommen wir an die Schwelle, wo wir automatisch nach außen treten. Am Beispiel des hundertsten Affen werden irgendwann so viele Menschen an die Öffentlichkeit treten, dass wir als kollektives Bewusstsein dieses System auflösen werden. Es braucht hatl noch ein wenig Zeit und vor allen Dingen Geduld. Es ist m. E. nicht wichtig alles zu liken oder zu teilen… Ich persönlich habe kein Facebook… Wichtig ist, dass man die Menschen erreicht und erst der innere Wandlungsprozess in jedem Einzelnen verändert nicht nur seine eigene Realität, sonder auch der kollektive Geist wird dadruch erhellt… Irgendwann ist die kritische Masse erreicht und die Revolution ist da.

    Vielen Dank für Eure Arbeit. Schöne Weihnachten noch.

    2

    0
  3. Babylonier
    Babylonier says:

    Hoi Andreas,

    erstmal klasse arbeit von dir!

    ich hab mir die serie bisher angesehen, nur um zu sehen, was für verlogene botschaften sie damit aussenden…
    es ist echt erstaunlich…reinste globe-weltall-propaganda für SpaceX. es ist unfassbar…man muss es gesehen haben!

    2

    0

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar