Berlin Attacke – Real, Falsche Flagge oder Hoax?

Bislang gibt es nicht gerade überwältigende und überzeugende Details zu der Attacke in Berlin. Und wie immer stellt sich die Frage, ist dieses Event real dargestellt?
Es geht in diesem Beitrag nicht wirklich um das gezeigte Video, dessen Uploader keinerlei Angaben macht, aber einen eindeutigen Titel gewählt hat der darauf schließen lässt das er Gründe dazu angibt. Das ist aber nicht der Fall. Der Bericht stammt von dem US Sender FOX News, der im Prinzip das gleiche aussagt wie alle anderen Mainstreamer auch. Meine Aufmerksamkeit richtete sich hier mehr auf die Kommentare bei Youtube.

 

Während der Großteil der Kommentare der Meinung ist das niemand gestorben oder verletzt wurde, gibt es auch andere Stimmen die bezeugen dort gewesen zu sein und bestätigen was die Medien uns sagen. Und natürlich finden wir auch Aussagen wie: Von einem Freund der Onkel ist da gestorben“ oder ähnliches. Nun zum Thema gibt es schon eine ganze Menge an Videos verschiedener Kanäle. Alle basieren natürlich auf dem bisschen Material was wir bis jetzt erhalten haben. Die meisten Videos sind jedoch wenig aussagekräftig. Auch wirken Polizei und Rettungskräfte doch sehr entspannt für ein solches Horror Szenario. Niemand ist aufgeregt oder gar in Eile. Und wenn man sich so manches Video von dort anschaut, kommt schon die Frage auf: “ Was machen die da eigentlich außer hin und her zu laufen?

Denkfabrik Popup
Liberté PopUp
Hiobsbotschaft Popup
FEL Popup

Ich ziehe hier einen Vergleich zu Nizza, Orlando, Sandy Hook . . .etc.
Auch dort war ständig eine kleine Anzahl von Leuten die bezeugt haben das die Geschehnisse real sind. Die ausgesagt haben was sie angeblich gesehen haben. Oder behauptet haben das sie jemanden kennen der dort jemand verloren hat. Aber bei diesen Events wissen wir, das es Falsche Flagge Aktionen waren, und allem Anschein nach niemand gestorben ist.

Im Falle von Berlin ist es noch ein wenig früh darüber zu spekulieren, da noch zu wenig Material untersucht werden kann welches Aufschluss darüber geben könnte was wirklich passiert ist. Die Art der Berichterstattung, die Kommentare sowie die ganze mediale Präsentation haben dennoch von Beginn an den gleichen Touch wie die vorangegangen „Terror Anschläge“. Ein Kommentar bestätigt also gar nichts. Weder in die eine, noch in die andere Richtung. 

Aber ist es im allgemeinen nicht verwunderlich das sich immer derart wenige zu Wort melden die bestätigen was der Mainstream wiedergibt? Obwohl an Plätzen wie in Nizza, Orlando und jetzt auch in Berlin eine große Anzahl an Menschen eigentlich darüber Auskunft geben müsste. Ich war persönlich noch nie auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin. Dafür in vielen anderen deutschen Großstädten. und außer den hübschen Lichtern und einer Menge Tannenbäume und Zweige hatten sie alle etwas gemeinsam. Die Zonen in denen Fußgänger unterwegs sind, waren entweder durch Barrieren abgesperrt, oder von Ordnungspersonal kontrolliert das ggf. Lieferanten oder Feuerwehr und Hilfskräfte in einem Notfall durchlässt. Private Fahrzeuge hingegen haben es da doch sehr viel schwerer an solchen Orten irgendwo durchzukommen.  Jeder der sich schon einmal bei einem solchen Event verfahren hat kann da ein Liedchen von singen.

Welchem Zweck dient es am meisten?
 A – Angenommen alles war echt und Leute sind zu Tode gekommen. Ist der IS nun besser aufgestellt als vorher weil er ein Dutzend „Ungläubige“ vernichtet hat?  Ist man durch eine solche Aktion irgendeinem Ziel näher gekommen? Bringt es dem Islamischen Staat mehr Sympatien ein in den Ländern die sie ja von den Ungläubigen befreien wollen, aber dummerweise der Großteil davon eben nicht Muslime sind? Also von diesen Ungläubigen ist sicher kein Beifall zu erwarten. Und für die“Brüder und Schwestern“ die sich in Deutschland eine neue Zukunft erhoffen, ist das auch nicht besonders hilfreich wenn man hinter jedem der auch nur annähernd arabisch aussieht einen potenziellen Terroristen sieht.

Mit der Beliebtheit der neuen Bürger und sogenannten Bereicherer steht es auch ohne Terror Anschläge nicht zum besten. Was also hat der IS oder sonstwer aus dieser Richtung gewonnen? Die Antwort ist NICHTS. Aber, checken wir doch jetzt einmal die Gegenseite. . .

B – Angenommen es wurde inszeniert. Angenommen von den gleichen Gruppen die auch für die Invasions gleiche Zuwanderung verantwortlich ist.  Welches Ziel könnten sie damit verfolgen? Das der Unmut der deutschen Bevölkerung steigt? Die ohnehin schon zu großen Teilen erzürnt ist das man die eigene Bevölkerung schlechter behandelt als so manche der neuen Zuwanderer. Nein das ist nicht so? Es ist nicht so das Straftaten von Deutschen hart geahndet werden, während viele Zuwanderer eine Straftat nach der anderen begehen ohne das es eine wirkliche Konsequenz hat? Setzt man also darauf das die Wut der Bürger in europäischen Ländern in Gewalt ausartet? So das Tumulte, oder Bürgerkrieg ähnliche Zustände entstehen. Oder es medial den Anschein hat das dem so ist? Was kann diese Seite dadurch gewinnen? Das Einschränken von noch mehr Rechten, und zum richtigen Zeitpunkt: Der Ausnahmezustand. Mit anderen Worten das volle Wirken des Lissabon Vertrages. Dieser befähigt die Länder der EU im Falle eines Ausnahmezustandes nämlich die örtlich geltenden Gesetze für eine unbestimmte Dauer auszusetzen.

Im Klartext heißt das: Der Verlust sämtlicher Rechte.
Verhaftungen ohne Angabe von Gründen oder Anklage. Abschiebung und Inhaftierung an einen unbekannten Ort. Kein Anspruch auf Rechtsbeistand. Der Einsatz ausländischer Truppen. Und nicht zu vergessen, die Todesstrafe. Dies sind nur die wichtigsten Highlights. Sollten aber ausreichen um den Ernst der Lage zu verdeutlichen.

Welches Szenario ist nun wahrscheinlicher? Natürlich werden wir dieses Thema weiter in unseren Live Sendungen aufgreifen. Aber auch DEINE Meinung ist hier gefragt. Passiv zu bleiben und sich abzuwenden ist definitiv die falsche Taktik. Schreibe deine Meinung in die Kommentare.

Hiobsbotschaft Live
CommunityBanner
10
0
2 Kommentare
  1. Mea
    Mea says:

    Vielen Dank, für diesen wichtigen Artikel.
    Ich stimme dir zu, noch ist es zu früh um beurteilen zu können, was wirklich geschah und doch erkennt man ein Muster. Ein , zwei wackelige Handyvideos in der Qualität von vor 10 Jahren, pietätvolle Filmer, die uns nie irgendwas zeigen aber kräftig kommentieren was nur sie sehen, Menschen die sich keineswegs der Situation angepasst verhalten , einen Tatort, der einfach nicht das zu erwartende Schadensbild aufzeigen will ect.
    Der grösste Respekt, den man vermeintlichen Opfern entgegenbringen kann (und auch eine in Angst versetze Bevölkerung ist eines) ist restlose schonungslose Aufklärung. Das Sehen wurde uns Stück für Stück aberzogen. Zwischen Kartoffelsalat und Bügelwäsche überlassen wir es den Nachrichtensprechern uns das Szenario zu beschreiben. Und um sicher zu gehen, dass wir auch wirklich jedes Tröpfchen ‚Wahrheit‘ to go aufsaugen wie ein Schwamm, werden sie der endlosen Wiederholung nicht müde. Das Ganze wird begleitet von Schriftbannern, dramatischer Musik ,Blinklichtern und Nebensätzen, die klammheimlich reine Spekulation als Fakt in unser Matschehirn brennen, das angesichts der totalen Überflutung ohnehin schon längst kapituliert hat.
    Hoaxes , also komplett gestellte , einem schlechten Krimi ähnliche Inszenierungen , besetzt mit sog. Krisenschauspielern( für die es eigene Agenturen gibt) sind sehr überzeugend entlarvt worden . Man hat uns so niedergedummt, dass es uns nicht mal mehr spanisch vorkommt immer wieder die gleiche Besetzung zu sehen. Wir wundern uns nicht darüber trauernde Väter zu sehen, die den Namen des gestern erschossenen Kindes vergessen und reden uns ein , ein Schock hätte eben derartige Effekte auf die menschliche Psyche. Es interessiert uns nicht, dass dieser Schock den Vater (der hier nur beispielhaft für viele steht) nicht davon abhielt grinsend vor die Fernsehkameras zu treten , noch bevor das Kind begraben ist.
    Reality Shows, dämliche Blockbuster , freundliche weisshaarige Männer, die allabendlich in unserem Wohnzimmer zu Gast sind haben unser Hirn und Herz vergessen lassen, was wahre menschliche Gefühlsregungen sind. Unsere Prägung auf Authoritäten die uns jeglicher Eigenverantwortung beraubt hat uns zu informieren oder gar den Versuch zu wagen , hat ihr Endziel erreicht. Wir sind zu autistischen Tolerieren geworden, die nicht mehr in der Lage sind Gestik, Mimik und Verhalten der eigenen Spezies zu lesen und recht zu deuten. Sollte es unser Herz versehentlich einmal schaffen zum Pokemon-besetzen Hirn durchzudringen um Zweifel an deren Version der Geschichte aufkeimen zu lassen, veranlasst unser sorgsam (um)programmiertes Selbiges es sogleich dazu zu schweigen und unsere berechtigten Zweifel auf dem Altar der Obrigkeitstreue und Bequemlichkeit zu opfern. Danach widmen wir uns wieder ‚echten‘ Dingen , wie z.b. die Ärsche der K – Promis . Natürlich ohne uns zu wundern, warum wir nicht einen einzigen Menschen kennen, der so einen Allerwertesten sein Eigen nennt.
    In diesem Sinne – Augen auf 🙂

    Mea

    2

    0

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar